1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Regisseur Mike Leigh wird 60

Seine Werke betrachtet er als "Expeditionen in das, was wir fühlen". Am Donnerstag (20.02.03) wird der Regisseur
60 Jahre alt. Als legendär gilt Leighs Arbeitsweise: Leigh will genau wissen, wo seine Figuren herkommen, was sie denken und "was sie zum Frühstück essen".

Leigh wurde 1943 in Salford (Lancashire) als Sohn einer
jüdischen Familie geboren. Leigh begann seine künstlerische Laufbahn 1960 an der Royal Academy of Dramatic Arts. Er schrieb und inszenierte parallel zu seiner Filmkarriere 22 Theaterstücke, darunter sein wohl berühmtestes, das immer noch viel gespielte "Abigails Party" (1977). Sein erster Kinofilm war "Bleak Moments" (1971). Für "Naked" (1993) wurde er als bester Regisseur bei den Filmfestspielen von Cannes ausgezeichnet. Der Film verhalf ihm mehr als 20 Jahre nach Beginn seiner Kinokarriere zum internationalen Durchbruch. Für "Secrets and Lies" erhielt er 1996 die Goldene Palme von Cannes.

  • Datum 20.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Hj4
  • Datum 20.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Hj4