1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Rechtsextremismus in Deutschland

Die Mordserie der im November 2011 eher zufällig enttarnten rechtsextremen Terrorzelle "NSU“ hat eine breite Debatte über den Rechtsextremismus in Deutschland und die Arbeit der Sicherheitsbehörden ausgelöst.

In Deutschland wurde im November 2011 eine rassistisch motivierte Mordserie aus den Jahren 2000 bis 2007 aufgedeckt. Mindestens zehn Morde, mehrere Anschläge und Banküberfälle werden der rechtsextremen Gruppe um Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe zur Last gelegt. Das Trio aus der Stadt Jena in Thüringen soll die Terrorzelle namens "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) bereits 1998 gegründet haben. Die Mordserie an Migranten hat eine breite politische und gesellschaftliche Debatte über den Rechtsextremismus in Deutschland und die Arbeit der Sicherheitsbehörden ausgelöst.

Das Dossier fasst Berichte, Analysen und Hintergründe zusammen.

Gesellschaft

Politik

Justiz

Audio und Video zum Thema