1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Rauch und Asche im Bundesstaat Washington

Der Vulkan Mount St. Helens im US-Bundesstaat Washington spuckt seit Dienstag (8.3.05) wieder Rauch und Asche. Die Rauchsäule über dem Vulkan war nach Angaben der US-Behörden rund elf Kilometer hoch.

Im Oktober 2004 war der Mount St. Helens nach einer
Ruhephase von 18 Jahren wieder ausgebrochen. Im Gegensatz zu der verheerenden Eruption 1980, bei der die 500 Meter hohe Kuppe des Berges abgesprengt wurde, 57 Menschen starben und glühende Lava etwa 200 Häuser zerstörte, rechnen die Experten zur Zeit nicht mit schweren Ausbrüchen. Nach Einschätzung der Forscher wird der jetzt 2550 Meter hohe Vulkan durch eine Reihe von Eruptionen wieder wachsen.

  • Datum 09.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Lco
  • Datum 09.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Lco