1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Peru: Regierungschef, der siebte

Sechs Ministerpräsidenten hat Perus Staatschef Humala seit seinem Amtsantritt 2011 bereits kommen und gehen sehen. Nun soll es der bisherige Verteidigungsminister Cateriano richten.

Nach der Absetzung von Ministerpräsidentin Ana Jara ist in Peru der bisherige Verteidigungsminister Pedro Cateriano (Artikelbild, r.) zum neuen Regierungschef ernannt worden. Der 57-Jährige legte am Sitz von Präsident Ollanta Humala in Lima seinen Amtseid ab. Der Staatschef nutzte den Wechsel an der Regierungsspitze zu einer Kabinettsumbildung. Die prominenteste Neubesetzung betraf das Außenamt: Die bisherige Botschafterin in Paris, Ana María Sánchez, ersetzt Gonzalo Gutiérrez auf dem Posten des Chefdiplomaten des südamerikanischen Landes.

Als Hardliner bekannt

Humala, ein ehemaliger Offizier und Mitte-Links-Politiker, ist seit 2011 in Peru an der Macht. Knapp ein Jahr vor den nächsten Wahlen erzielt er in Umfragen nur eine Zustimmungsrate von 25 Prozent. Cateriano ist bereits der siebte Regierungschef in Humalas Amtszeit. Er gilt als Hardliner, der auch keine Konfrontation mit der Opposition scheut.

Wegen einer Bespitzelungsaffäre war die bisherige Regierungschefin Jara am Montag vom Parlament abgesetzt worden. Jara wird für die Bespitzelung von Abgeordneten, Journalisten, Geschäftsleuten und tausenden Bürgern durch den peruanischen Geheimdienst DINI verantwortlich gemacht. Der Parlamentsbeschluss stürzte die Mitte-Links-Regierung in die bislang schwerste Krise unter Humalas Präsidentschaft.

sti/qu (afp, dpa, epd)

Die Redaktion empfiehlt