1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Parlamentswahlen in Italien

Silvio Berlusconi (71) wird zum dritten Mal Regierungschef Italiens. Es gibt für ihn viel zu tun.

Silvio Berlusconi (04.04.08, AP)

In der Politik Italiens überrascht eigentlich gar nichts mehr. Das Land ist seit einem halben Jahrhundert praktisch unregierbar. Die Bürger scheinen von den Politikern nichts zu erwarten - zumindest nicht, dass eine Regierung eine volle Legislaturperiode im Amt bleibt. Warum sollte dies also Silvio Berlusconi bei seinem dritten Anlauf schaffen?

Berlusconis Regierung steht vor einem Berg von Problemen. Sinnbild der Krise, in der sich Italien nach Ansicht politischer Beobachter befindet, war das Müllchaos in Neapel, wo sich wochenlang der Abfall in den Straßen türmte. Aber auch der gescheiterte Versuch, die kriselnde nationale Fluglinie Alitalia zu verkaufen, oder der Skandal um verseuchten Büffel-Mozzarella kratzten am Selbstbewusstsein der Italiener.

DW-WORLD.DE listet in diesem Dossier die wichtigsten Themen der vergangenen Wochen auf.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema