1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Papst Benedikt XVI. zeigt sich wieder

Nach fünf Monaten im Hintergrund hat sich der emeritierte Papst Benedikt XVI. wieder der Öffentlichkeit gezeigt. Gemeinsam mit seinem Nachfolger Papst Franziskus nahm er an einer Zeremonie auf dem Petersplatz teil.

Der letzte öffentliche Auftritt von Benedikt XVI. (links) war die Heiligsprechung seiner Vorgänger Johannes XXIII. und Johannes Paul II. Ende April. Bei seinem Rücktritt im Februar 2013 hatte er erklärt, er wolle ein zurückgezogenes Leben im Vatikan führen. Der 87-Jährige hatte sein Amt damals aus Altersgründen abgegeben.

Seine Rückkehr auf die öffentliche Bühne hatte Benedikt XVI. an der Seite von Papst Franziskus. Das argentinische Kirchenoberhaupt hielt im Vatikan eine Zeremonie für rund 40.000 Senioren aus 20 Ländern ab. Zu den Teilnehmern gehörten auch Gäste aus dem Irak, die vor der Dschihadistenorganisation "Islamischer Staat" fliehen mussten. Daneben wurden hunderte Enkelkinder erwartet. Franziskus hat sich in der Vergangenheit immer wieder gegen die Ausgrenzung älterer Menschen ausgesprochen.

Zu seinem Vorgänger Benedikt XVI. erklärte er, er freue sich, dass dieser im Vatikan wohne. Es sei, als ob er einen "weisen Großvater" als Nachbarn habe. Von seinem Platz aus verfolgte Benedikt XVI. etwa eine Stunde lang die Zeremonie, bei der auch zahlreiche Senioren zu Wort kamen.

djo/haz (afp, dpa, kna)