1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Opel streicht in Deutschland bis zu 10.000 Jobs

Bei Opel sollen im Rahmen der Sanierung bis zu 10.000 Stellen in Deutschland gestrichen werden. Das sagte Opel-Personalvorstand Norbert Küpper am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung in Rüsselsheim. Davon entfalle der Großteil auf das Stammwerk in Rüsselsheim. In Bochum seien 3.600 Arbeitsplätze betroffen, in Kaiserslautern 400. Betriebsbedingte Kündigungen werde es aber nicht geben, sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz. Die meisten der betroffenen Mitarbeiter sollen in Beschäftigungsgesellschaften wechseln oder eine Abfindung erhalten. Zudem sind Modelle für Altersteilzeit und Kooperationen mit Zulieferern geplant. Dafür stelle General Motors (GM) eine Milliarde Dollar (rund 750 Millionen Euro) bereit.

  • Datum 09.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5yKb
  • Datum 09.12.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5yKb