Olympia-Tag 9: Silber für Schempp im Fotofinish | Winterspiele 2018 in Pyeongchang | DW | 17.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Olympische Winterspiele

Olympia-Tag 9: Silber für Schempp im Fotofinish

Am zweiten Tag in Folge kann das deutsche Team in Pyeongchnag keinen Sieg feiern: Hauchdünn verpasst Biathlet Simon Schempp im Massenstartrennen Gold. Und Norwegen löst Deutschland in der Medaillenwertung ab.

Lediglich 14 Zentimeter fehlten Simon Schempp nach 15 Kilometern zum ganz großen olympischen Glück. Nach einem spannenden und spektakulären Zielspurt machte sich der 29-Jährige mit einem Ausfallschritt noch ganz lang - aber es reichte nicht ganz. Um 18 Tausendstelsekunden musste er sich in einer Foto-Finish-Entscheidung dem Franzosen Martin Fourcade geschlagen geben. "Meine Schuhgröße ist zwei Nummern zu klein", witzelte Schempp, bei dem am Ende die Freude überwog:  Er habe Silber gewonnen und kein Gold verloren, betonte der Schwabe.

Fast hätte es sogar das erste olympische Doppel-Podium seit 1994 für die deutschen Skijäger gegeben. Doch Erik Lesser und der Verfolgungsdritte Benedikt Doll zogen im Schlusssprint gegen den Norweger Emil Hegle Svendsen knapp den Kürzeren. Lesser fehlten am Ende nur 0,4 Sekunden auf den Bronzerang. Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer kam als 13. ins Ziel.

Dominator Hirscher holt zweites Gold

Dagegen blieben die alpinen Herren des Deutschen Skiverbands (DSV) im Riesenslalom weit weg von den Medaillen-Rängen: Linus Straßer wurde 22., Fritz Dopfer kam auf Platz 26. Marcel Hirscher feierte seinen zweiten Olympiasieg am Drachenberg in Yongpyong. Der österreichische Dominator distanzierte den Norweger Henrik Kristoffersen um 1,27 Sekunden und gewann wie schon in der Alpinen Kombination Gold. Bronze sicherte sich Alexis Pinturault aus Frankreich.

Ein erstes Erfolgserlebnis in Pyeongchang gelang dem deutschen Eishockey-Team. Die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm setzte sich gegen Norwegen mit 2:1 nach Penaltyschießen durch und hat nun am Dienstag die Chance, mit einem Sieg gegen die Schweiz ins Viertelfinale einzuziehen.

Norwegen entthront Deutschland

In der Medaillenwertung verlor Deutschland am 9. Wettkampftag die Spitzenposition an Norwegen. Ski-Freestyler Oystein Braaten im Slopestyle und die Langlauf-Herren mit einem überlegenen Staffel-Sieg erhöhten die Gold-Ausbeute der Skandinavier auf neun. Nach 61 von 102 Entscheidungen hat das deutsche Team zwar ebenfalls neun Olympia-Siege auf dem Konto, Norwegen hat aber mehr Silber- und Bronze-Plaketten gesammelt.

Am Montag könnte aber das zehnte deutsche Gold folgen. Nico Walther liegt im Zweierbob-Wettbewerb nach zwei von vier Läufen in Führung. Auch Johannes Lochner und Francesco Friedrich dürfen sich auf den Plätzen drei und fünf etwas ausrechnen.

Unterdessen droht den Spielen ein weiterer Dopingfall. Der russische Olympia-Curler Alexander Kruschelnizki soll unter Verdacht stehen. In der A-Probe des Bronzemedaillen-Gewinners im neuen Mixed-Wettbewerb seien Spuren der verbotenen Substanz Meldonium gefunden worden, meldete die russische Zeitung "Sport Express".

Alle Ereignisse und Entscheidungen des 9. Wettkampftags hier noch einmal zum Nachlesen in unserem Live-Ticker.

__________________

14:45 Uhr - Zweierbob: Nico Walther und sein Anschieber Christian Poser liegen nach zwei Läufen von vier Läufen im tückischen Eiskanal von Pyeongchang auf Goldkurs. Zur Halbzeit liegen Walther/Poser eine Zehntelsekunde vor dem kanadischen Bob von Justin Kripps und Alexander Kopacz. Einen Sturz nach der Zieldurchfahrt überstanden Walther und Poser glücklicherweise unverletzt.

Auch die beiden anderen deutschen Teams haben noch Medaillenchancen: Johannes Lochner rangiert mit Christoph Weber auf Platz 3 (+ 0,19 Sekunden), Serien-Weltmeister Francesco Friedrich fehlt mit Thorsten Margis als Fünfter nur ein Zehntel auf einen Medaillenrang.

14:34 Uhr - Skispringen: Bundestrainer Werner Schuster hat Stephan Leyhe für den olympischen Teamwettbewerb in Pyeongchang nominiert. Der bisherige Ersatzmann rückt für Markus Eisenbichler in die Mannschaft, wie der Trainer am Sonntag mitteilte. "Er springt sehr stabil, hat keine Ausreißer und aus unserer Sicht gute Sprünge gezeigt", sagte Schuster. Es sei aber "eine knappe Entscheidung gewesen". Neben Leyhe waren für das Springen am Montag (13.30
Uhr/MEZ) vorab schon Olympiasieger Andreas Wellinger sowie Richard Freitag und Karl Geiger gesetzt. 

13:38 Uhr - Biathlon: Simon Schempp nach seiner Silbermedaille zur knappen Entscheidung: "Ich habe in meiner Karriere auch schon oft per Fotofinish gewonnen, jetzt habe ich halt mal verloren. Aber Martin Fourcade hat brutal für seinen Erfolg gekämpft, hatte sogar einen Fehler mehr und war auf der Strecke stark." 

13:35 Uhr - Eisschnelllauf: Nao Kodaira über 500 Meter fortgesetzt und erstmals Gold für Japan auf dieser Distanz geholt. Mit olympischem Rekord von 36,94 Sekunden setzte sich Kodaira nach 15 Weltcupsiegen hintereinander auch beim Saison-Höhepunkt durch und verwies die Südkoreanerin Lee Sang Hwa (37,33), die in Vancouver und Sotschi zweimal hintereinander gewonnen hatte, und Karolina Erbanova aus Tschechien (37,34) auf die weiteren Medaillenränge.
Judith Dannhauer kam in 38,53 Sekunden auf Platz 16. 

13:20 Uhr - Ski Freestyle: Erste Goldmedaille für die Ukraine bei diesen Spielen: Alexander Abramenko gewinnt das Springen mit 128,51 Punkten knapp vor dem Chinesen Jia Zongyang (128,05). Bronze geht an den russischen Athleen Ilia Burow (122,17). Abramenko, Gesamtweltcupsieger 2015/16, holte beim Aerials-Finale in Bokwang für sein Land die erste Medaille in einem olympischen Freestyle-Wettbewerb. Weltmeister Jonathan Lillis (USA) scheiterte im zweiten Finaldurchgang. Für Sotschi-Olympiasieger Anton Kuschnir war bereits zuvor völlig überraschend in der Qualifikation Schluss gewesen. Ein deutscher Teilnehmer war nicht dabei.

12:55 Uhr - Biathlon: Was war das für ein Finish! Was für ein Rennen. Zweites Gold also für Martin Fourcade aus Frankreich. Aber ein tolles Rennen von Simon Schempp. Zehn Zentimeter haben gefehlt! Toll auch Erik Lesser als Vierter und Benedikt Doll als Fünfter.

12:51 Uhr - Biathlon: Fourcade hat gewonnen - um Zentimeter im Zielsprint. Simon Schempp hat groß gekämpft und wird knapp geschlagen Zweiter. Auf Rang drei der Norweger Svendsen.

12:51 Uhr - Biathlon: Fotofinish!

12:49 Uhr - Biathlon: Fourcade und Schempp machen das Rennen um Gold unter sich aus. noch gut ein Kilometer, der letzte Anstieg...

12:45 Uhr - Biathlon: Schempp und Fourcade gegen fast gleichzeitig auf die Schlussrunde, Doll ist mit 19 Sekunden Rückstand Dritter, Lesser folgt auf Platz fünf.

12:45 Uhr - Biathlon: Das letzte Schießen: Fourcade und Schempp mit je einem Fehler, Lesser mit zweien. 

12:40 Uhr - Biathlon: Vorne läuft ein Dreiergrüppchen mit Fourcade und den beiden Deutschen, Schempp und Lesser. Das letzte Schießen wird wohl die Entscheidung bringen. Wenn Fourcade fehlerfrei bleibt, wird es sich sicher auf der letzten Runde absetzen.

12:37 Uhr - Biathlon: Beim Stehendschießen tut sich was! Fourcade übernimmt die Spitze, Schempp und Lesser können folgen. Peiffer und Doll müssen in die Runde.

12:30  Uhr - Biathlon: Das 2. Schießen, wieder liegend: Lesser und Doll mit Schnellfeuereinlagen und fünf Treffern, die anderen beiden auch, aber Doll und Lesser liegen jetzt auf 1 und 2. Mitfavorit Johannes Tignes Boe aus Norwegen muss zweimal in die Strafrunde.

12:24 Uhr - Biathlon: Benedikt Doll ist Dritter, Simon Schempp 8.

12:23 Uhr - Biathlon: 1. Schießen: Peiffer und Fourcade müssen in die Strafrunde, der Koreaner Lapschin führt knapp, aber alles sind noch eng zusammen. 

12:15 Uhr - Biathlon: Eben sind sie los gelaufen. Ganz vorne der Franzose Fourcade.  

12:10 Uhr - Biathlon: Es geht über 15 Kilometer mit insgesamt vier Schießeinlagen. 30 Mann sind am Start - alle Medaillengewinner dieser Spiele, dazu die Top 15 im Gesamtweltcup, und dann wird mit den Punktbesten von Südkorea aufgefüllt.

12:05 Uhr - Biathlon: Gleich geht´s los mit dem Massenstart der Herren. Mit Simon Schempp, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Erik Lesser. Aber es muss schon alles passen, damit diese vier die Topfavoriten Martin Fourcade und Johannes Thingnes Bö ärgern können. 

10:55 Uhr - Skispringen: Die Entscheidung um den letzten Startplatz im deutschen Team beim Mannschaftswettbewerb von der Großschanze fällt zwischen Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe. Bundestrainer Werner Schuster gibt Leyhe noch einmal die Chance, sich im offiziellen Training zu präsentieren. Die restlichen DSV-Adler inklusive Eisenbichler springen am Sonntag nicht mehr. Für den Wettkampf am Montag (13.30 Uhr MEZ) fest eingeplant sind Normalschanzen-Olympiasieger Andreas Wellinger, der am Samstag auf der großen Schanze Silber geholt hatte sowie Karl Geiger und Richard Freitag. "Es wird eine Bauchentscheidung geben. Die Fairness gebietet, dass wir uns Stephan noch einmal anschauen", sagte Schuster. Leyhe hatte in beiden Einzelspringen zusehen müssen.

09:30 Uhr: Durch den Sieg in der Langlaufstaffel zieht Norwegen in der Medaillenwertung an Deutschland vorbei - aber der 9. Wettkampftag ist ja noch lange nicht vorbei. Vielleicht gelingt den deutschen Biathleten im Massenstart ja wieder eine Überraschung. Start ist um 12:15 Uhr.

08:50 Uhr - Ski Langlauf: Finnland erreicht als Vierter das Ziel, dann Schweden und auf einem erfreulichen sechsten Platz dann das deutsche Team. Mehr hatte man nicht erwarten dürfen. 

08:48 Uhr - Ski Langlauf: Gold für Norwegen in der 4x10 Kilometer Langlauf-Staffel. Souveräner Sieg vor Russland und Frankreich. 

08:47 Uhr - Ski Langlauf: Und jetzt tritt der Norweger Klaebo an, der Russe kann nicht folgen. Die Vorentscheidung!

08:44 Uhr - Ski Langlauf: Der Franzose platzt weg, vorne jetzt nur noch Norwegen und Russland. 

08:41 Uhr - Ski Langlauf: Eingangs der letzten von drei Runden sind Norwegen, Russland und Italien wieder vereint. 3,3 Kilometer noch bis zum Ziel

08:38 Uhr - Ski Langlauf: Fünf Kilometer vor dem Zeil testet der Norweger Klaebo kurz an, aber der Franzose Backscheider kann noch mithalten. Der Russe Spitzov hat rund fünf Sekunden Rückstand. Wird ein spannendes Finale - mit einem Sieg der Norweger...

08:27 Uhr - Ski Langlauf: Norwegen und Frankreich wechseln zusammen in Führung liegend auf die letzten Staffelläufer. Russland ist 16 Sekunden zurückgefallen. Der italienische Läufer erlebt einen Einbruch und wird vom Finnen kassiert. Der erreicht die Wechselzone mit 58 Sekunden Rückstand, Italien hat 1:11 Minuten aufgebrummt bekommen. 

08:13 Uhr - Ski Langlauf: Der Vorsprung der Russen schmilzt auf nur noch 14 Sekunden vor Norwegen, Italien und Frankreich. Deutschland liegt mit großem Abstand auf Position 8. Rückstand: 1:48 Minuten. 

08:06 Uhr - Ski Langlauf: Zweiter Wechsel bei der Staffel der Männer. Die "Klassiker" sind durch, jetzt kommen die Läufer in der freien Technik. Russland hat seinen Vorsprung gehalten: 24 Sekunden vor Italien, mit 28 Sekunden Rückstand folgt Frankreich, mit 32 Norwegen. Sollten die Russen tatsächlich ihr erstes Gold bei diesen Winterspielen schaffen?

07:50 Uhr - Ski Langlauf: Die zweiten Läufer der Staffeln sind auf der Loipe. Russland führt mit 25 Sekunden Vorsprung vor einem Quartett aus Norwegen, Italien, Frankreich und Kasachstan. Deutschland liegt mit gut anderthalb Minuten Rückstand auf Platz 8.

07:08 Uhr - Ski Langlauf: Norwegen ist dabei der haushohe Favorit! Die amtierenden Weltmeister um Didrik Tonseth, Martin Johnsrud Sundby, Simen Hegstad Krüger und Johannes Hosflot Klaebo sind die vier Athleten, die es zu schlagen gilt.

07:06 Uhr - Ski Langlauf: Um 7:15 Uhr geht es Schlag auf Schlag weiter. Dann gehen die Langläufer in ihre 4x10km-Staffel. Zwei der vier 10km-Runden durch das Alpensia Cross-Country Center werden dabei im klassischen Stil gelaufen und zwei im freien Stil.

07:00 Uhr: Das Team Olympische Athleten aus Russland (OAR) hat bereits erste Vorbereitungen für eine mögliche Aufhebung der Sanktionen durch das IOC getroffen. Demnach liegt bei den Winterspielen in Pyeongchang bereits die offizielle russische Mannschaftskleidung bereit, die zur Abschlussfeier in Südkorea getragen werden könnte. 

Das IOC hatte nach dem russischen Doping-Skandal nur ausgewählte Athleten mit einer sauberen Vergangenheit zu den Pyeongchang-Spielen eingeladen. Sie dürfen nur unter neutraler Flagge und ohne Hymne an den Start gehen und müssen sich strikte Verhaltensregeln halten. Benehmen sich die Russen dementsprechend, winkt zur Schlussfeier die Rückkehr auf die Weltbühne des Sports mit allen russischen Insignien. Eine Entscheidung wird für Samstag, den
Tag vor der Schlussfeier, erwartet.

06:50 Uhr - Ski Alpin: Souverän fährt Marcel Hirscher den Hügel hinunter und sichert sich überlegen die Goldmedaille für Österreich. Zweiter wird Henrik Kristoffersen aus Norwegen. Der Franzose Alexis Pinturault fährt auf den Bronzerang. 

06:41 Uhr - Freestyle: Oystein Braaten gewinnt Gold für Norwegen mit 95.00 Punkten im Slopestyle. Der grandiose Lauf aus dem ersten Durchgang reicht für Platz 1. Silber geht an Nicholas Goepper aus den USA (93.60), Bronze sichert sich Alex Beaulieu-Marchand aus Kananda mit 92.40. 

06:33 Uhr - Eishockey: Deutschland ist eiskalt im Penaltyschießen. Sie vewandeln alle drei Penaltys, während die Norweger drei Mal an Goalie aus den Birken scheitern. Damit nehmen die Deutschen zwei wichtige Punkte in die nächste Runde mit.

06:36 Uhr - Ski Alpin: Bislang führt der Norweger Henrik Kristoffersen. Aber Top-Favorit Marcel Hirscher kommt erst noch. 

06:33 Uhr - Eishockey: Keine Tore in der Verlängerung. Das Spiel zwischen Deutschland und Norwegen wird also im Penaltyschießen entschieden. Jetzt geht es ins Duell Mann-gegen-Mann!

06:24 Uhr - Eishockey: Die Overtime neigt sich dem Ende zu. Steht es dann immer noch unentschieden, gibt es das Shootout. 

06:22 Uhr - Eishockey: Zwischen Deutschland und Norwegen steht es nach der regulären Spielzeit 1:1. Das Spiel geht damit in die Overtime. Aber Deutschland muss direkt in Unterzahl agieren. Hat aber immerhin schon einen Punkt sicher. 

06:18 Uhr - Eishockey: Beim Turnier der Frauen in der Platzierungsrunde bei den Spielen um die Plätze 5 - 8 schlägt die Nationalmannschaft der Schweiz die gesamtkoreanische Auswahl absolut verdient mit 2:0. 

06:00 Uhr - Eishockey: Norwegen gleicht aus. Aleksander Reichenberg trifft zum 1:1. 

05:50 Uhr - Ski Alpin: Rein geht es in den zweiten Lauf! Jetzt werden die Medaillen vergeben. 

05:34 Uhr - Eishockey: Deutschland rettet sich trotz Überzahl mit 1:0 in die letzte Drittelpause. Die Männer um Bundestrainer Marco Sturm können sich bei Torwart Danny aus den Birken bedanken, dass sie immer noch führen. 

05:20 Uhr - Eishockey: Da ist das 1:0. Patrick Hager trifft in der 12. Minute des 2. Drittels zum hochverdienten Führungstreffer gegen Norwegen.

04:50 Uhr: - Freestyle: Im Finale des Ski-Slopestyle geht es ab etwa 05:15 Uhr MEZ um Edelmetall. Dabei geht es darum, einen Parcour aus Geländern, Kanten und Schanzen so trickreich wie möglich hinunterzukommen. Jeder Lauf wird bewertet und kann die Entscheidung bringen. 

04:46 Uhr - Eishockey: Zur Pause steht es 0:0. Im ersten Abschnitt zeigte die DEB-Auswahl eine ordentliche, aber zumeist ungefährliche Vorstellung.

04:29 Uhr - Freestyle: Weltmeister McRae Williams hat überraschend das Finale im Slopestyle der Freestyle-Skifahrer verpasst. Williams belegte nach zwei Qualifikations-Durchgängen lediglich Rang 15. Nur die zwölf Punktbesten stehen im Finale ab 5.15 Uhr MEZ.

Die beste Leistung zeigte bislang der Schwede Oscar Wester (95,40 Punkte), gefolgt von Goldanwärter Andri Ragettli (95,00).

 

04:10 Uhr - Eishockey: Die Deutsche Nationalmannschaft trifft in diesen Minuten auf Norwegen. Die ersten beiden Vorrundenspiele gegen Finnland und Sweden hat das DEB-Team verloren. Jetzt gegen Norwegen geht es um eine gute Ausgangslage für den weiteren Turnierverlauf. 

04:00 Uhr - Curling: Endergebnisse: Die Schweiz schlägt Kanada 8:6. Norwegen bezwingt Dänemark mit 10:8 und Japan die USA mit 8:2. Damit verbessern Japan und Norwegen ihre Chance auf das Halbfinale. 

03:25 Uhr - Ski Alpin: Marcel Hirscher befindet sich aktuell auf Goldkurs. Der Österreicher fuhr einen Vorsprung von 0,63 Sekunden auf den zweitplatzierten Alexis Pinturault (Frankreich) heraus. Weitere 0,03 Sekunden zurück liegt auf Rang drei überraschend Leif Kristian Nestvold-Haugen (Norwegen). 

03:05 Uhr - Ski Alpin: Und auch Fritz Dopfer macht es nur wenig besser. Mit 2:42 Sekunden Rückstand landet der Deutsche auf der 16. Position. Die besten 30 der 110 Starter kommen in Durchgang zwei. Mal gucken, ob es reicht. 

03:04 Uhr - Ski Alpin: Pech für den deutschen Starter Alexander Schmid. Er startet gut,doch dann bleibt er hängen und stürzt. 

02:50 Uhr - Curling: Japan baut seine Führung gegen die USA auf 6:2 aus, Norwegen führt gegen Dänemark mit 9:3. Zwischen der Schweiz und Kanada steht es aktuell 5:3. Bei Schweiz gegen Kanada steht es 7:3.

02:39 Uhr - Ski Alpin: Auch Ted Ligety enttäuscht komplett. Er reiht sich noch hinter Kristoffersen ein. Letzter Platz statt Angriff auf Hirscher. 

02:33 Uhr - Ski Alpin: Bodenlose Enttäuschung für Henrik Kristoffersen. Der Norweger wird nach einer vollkommen verkorksten Fahrt Letzer. 

02:30 Uhr - Curling: Die USA verkürzen gegen Japan auf 2:4, Norwegen dreht die Partie gegen Dänemark und führt mit 5:3. Zwischen der Schweiz und Kanada steht es aktuell 5:3.

 

02:25 Uhr - Ski Alpin: Top-Favorit Marcel Hirscher unterstreicht gleich seine Favoritenstellung. Fehlerfreie Fahrt. Er bringt satte 63 Hundertstel zwischen sich un dem zweitplatzierten Pinturault. 

02:23 Uhr - Ski Alpin: Der Österreicher Manuel Feller geht zum Anfang in Führung, baut diese sogar noch aus, aber dann stürzt er und scheidet aus.

Südkoreoa Olympische Winterspiele 2018 - Impresssionen (Reuters/K. Pfaffenbach)

Mats Olsson aus Schweden bei seiner Fahrt im Riesenslalom.

 

02:20 Uhr - Ski Alpin: Der Franzose hält das Tempo hoch, legt eine gute Fahrt hin, hat aber im unteren Teil deutlich mehr zu kämpfen. Eine 1:08.90 steht am Ende auf der Anzeige. Direkt hinter ihm startet der Schwede Mats Olsson. Nach einem kleinen Fehler reiht er sich mit 0,41 Sekunden Rückstand hinter Pinturault.

02:10 Uhr - Ski Alpin: Alexis Pinturault wird den ersten Durchgang im Riesenslalom der Herren gleich eröffnen. Der Franzose zählt hinter Hirscher auch zu den Favoriten. Auch der Norweger Henrik Kristoffersen könnte Hirscher das Leben schwer machen. Zum erweiterten Favoritenkreis zählen Matts Olsson und Ted Ligety.

02:05 Uhr - Ski Alpin: Beim Riesenslalom gehen alle Blicke auf den Österreicher Marcel Hirscher. Der 28-Jährige hat in Pyeongchang bereits in der Kombination die Goldmedaille gewonnen und gilt nach seiner bisherigen Saisonleistung als der haushohe Favorit für den Riesenslalom. 

02:00 Uhr - Ski Freestyle: Mittlerweile stehen die Ski Freestyler bereit. 30 Fahrer kämpfen ab 2 Uhr in der Qualifikation im Slopestyle um den Einzug ins Finale. 

01:45 Uhr - Curling: Die Zwischenstände: Norwegen - Dänemark 1:1; .Japan - USA 3:0, Schweiz - Kanada 4:2 

01:30 Uhr - Curling: Ein Blick auf den Tabellenstand in der Gruppe. Schweden ist ungeschlagen auf Platz 1. Gefolgt von Kanada und der Schweiz. Japan und die USA belegen den geteilten 4. Rang. 

01:20 Uhr - Curling: Es steht die siebte Session der Vorrunde an. Der Modus ist ja jeder gegen jeden. Die vier Erstplatzierten nach der Vorrunde stellen die Halbfinalisten. Das Spitzenspiel ist heute Schweiz gegen Kanada, die beide in der Spitzengruppe mitmischen. Außerdem spielen USA gegen Japan und Norwegen gegen Dänemark. 

01:15 Uhr: Auch danach geht es heiß her. Insgesamt drei Entscheidungen stehen ab dem Mittag ab. Gegen 12 Uhr kämpfen die  die Herren im Ski Freestyle in den Aerials ihren Olympiasieger aus. Eine Viertelstunde später startet der Biathlon der Herren im 15 km Massenstart zu küren. Zum Abschluss des heutigen Tages sprinten dann die Eisschnellläuferinnen im 500-Meter-Finale um die Plätze auf dem Podium.

01:12 Uhr: Das erste Edelmetall gibt es heute ab 5:15 Uhr im Ski Freestyle der Herren zu gewinnen, ehe kurz darauf die Alpinen um Bronze, Silber und Gold kämpfen. Der erste Durchgang des Riesenslaloms startet allerdings bereits um 02:15 Uhr. Hier werden die Weichen für den Titel gestellt. Ab 07:15 Uhr startet im Langlauf die 4x10 km Staffeln der Herren.

01:10 Uhr: Der Medaillenspiegel nach dem achten Wettkampftag. Heute dürfte nicht viel Edelmetall für die deutschen Wintersportler dazu kommen. Nur die Biathleten haben eine echte Chance auf weitere deutsche Medaillen. Die Skijäger um Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer und Massenstart-Weltmeister Simon Schempp wollen den beiden Topfavoriten Johannes Thingnes Bö und Martin Fourcade ein Schnippchen schlagen.

Im Massenstart dürften die beiden Olympiasieger aus Norwegen und Frankreich allerdings nur schwer zu schlagen sein. In den weiteren fünf Entscheidungen hat das deutsche Olympia-Team keine realistischen Medaillenchancen. In ihren Zweierbobs wollen sich Francesco Friedrich und Johannes Lochner in den ersten beiden Läufen allerdings eine gute Ausgangsposition verschaffen, um Wiedergutmachung für die Pleite von Sotschi zu leisten. Vor vier Jahren gab es erstmals seit 50 Jahren keine Olympia-Medaille für die deutschen Bobfahrer.
 

01:00 Uhr: Ein herzliches Willkommen zu unserem Liveticker vom neunten Wettkampftag der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang!

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links