1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nordafrika-Unruhen belasten Thomas Cook

Die Unruhen in Ägypten und Tunesien drücken bei Europas zweitgrößtem Reiseveranstalter Thomas Cook weiter aufs Geschäft. Wegen der Reisebeschränkungen für die beiden Länder seien etwa 150 000 Reisen storniert worden, teilte das Unternehmen, das in Deutschland vor allem mit der Marke Neckermann Reisen und der Fluglinie Condor präsent ist, am Dienstag mit. Trotz gesenkter Übernachtungspreise dürfte der Absatz der Ägypten- und Tunesien-Reisen um rund 30 Prozent niedriger ausfallen als ursprünglich geplant.