1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Niederlande besiegen auch Australien

Die Niederlande gewinnen auch ihr zweites Spiel in Gruppe B und stehen fast sicher im Achtelfinale. Australien verliert zum zweiten Mal, ist aber ein unerwartet starker Gegner.

Wenn die Niederlande spielen, dann ist Spektakel garantiert. Aber ganz anders als zuletzt die Spanier hat diesmal die australische Nationalmannschaft ihren Teil dazu beigetragen. Und zwar im positiven Sinne. Denn das Team aus Down Under hielt gegen die favorisierten Niederländer gut mit, hatte sie sogar zwischenzeitlich am Rande einer Niederlage. Am Ende stand ein 3:2 (1:1) durch Tore von Arjen Robben (20. Minute), Robin van Persie (58.) und Mathew Depay für die Europäer sowie Tim Cahill und Mile Jedinak per Handelfmeter (54.) für Australien.

Die äußeren Bedingungen halfen mit, dass es ein schnelles und intensives Spiel werden konnte in Porto Alegre, denn das Thermometer im Stadion zeigte nur moderate 14 Grad - optimales Fußballwetter also und keine Sonnenbrandgefahr für die 43.000 Zuschauer auf den Rängen. Beide Mannschaften legten entsprechend gleich ein hohes Tempo vor, wobei besonders die "Socceroos" mit ihrer Kampfkraft und mannschaftlichen Geschlossenheit gefielen. Wenn die Niederlande zu ihren zunächst raren Chancen kamen, dann meist über Einzelaktionen ihrer Offensivkräfte Wesley Snijder, Robben und van Persie.

Robben war es dann auch, der für das fast überraschende 1:0 sorgte. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte der Australier schnappte sich der Außenstürmer den Ball und zog unwiderstehlich auf und davon. Seinen 45-Meter-Sprint schloss er mit einem überlegten Flachschuss ins lange Eck ab (20.). Es war bereits Robbens drittes Tor bei dieser WM. Aber nur eine Minute später der Ausgleich: herrlicher Diagonalpass von Matthew Leckie aus dem Mittelfeld in den Strafraum, noch schönere Volley-Abnahme von Cahill an die Unterkante der Latte und von dort ins Tor (21.). "Wir waren in der ersten Halbzeit überhaupt nicht im Spiel," kritisierte Robben nach der Partie: "Es war von unserer Seite ein sehr, sehr schlechtes Spiel. Wir konnten den Ball nicht in den eigenen Reihen halten."

Australien fast mit dem Siegtreffer

Die Australier hätten sogar noch vor der Pause in Führung gehen können, aber Mark Bresciano vergab eine große Chance. In der 54. Minute fiel dann tatsächlich das 2:1 für Australien: Oliver Bozanic hatte im Strafraum die Hand von Daryl Janmaat angeschossen, den umstrittenen Strafstoß verwandelte Kapitän Mile Jedinak sicher. Aber auch diesmal mussten die Zuschauer nicht lange auf eine Antwort warten. Nach einer tollen Kombination war plötzlich van Persie frei vor dem Tor drosch den Ball zum 2:2 unter die Latte (58.) - auch sein drittes Turniertor.

WM 2014 Gruppe B 2. Spieltag Australien Niederlande

Unter Wert geschlagen: Die Australier stehen nach dem 2:3 vor dem Ausscheiden

In dieser Phase stand das Spiel auf des Messers Schneide. Vor allem die Außenseiter aus Australien erspielten sich weitere Möglichkeiten. Leckie hätte in der 67. Minute das 3:2 machen müssen, scheiterte aber freistehend an Torwart Jasper Cillessen. Hätte er doch nur den Kopf statt der Brust genommen, um den Ball über die Linie zu drücken! Denn im direkten Gegenzug hielt der eingewechselte Memphis Depay aus 25 Metern einfach drauf und wurde für seinen Mut belohnt, denn Australiens Torwart Mathew Ryan fiel viel zu langsam und ließ den haltbaren Ball passieren. Damit brachte er sein Team um den verdienten Lohn. Denn für ein Unentschieden waren die Australier auf jeden Fall gut. Das erkannte auch Arjen Robben, der nach der Auswechslung von van Persie die Kapitänsbinde trug: "Ich der Mannschaft ein Kompliment machen . Wir haben das Spiel gedreht. Es war nicht gut aber wir haben drei Punkte und das ist das Wichtigste."

Die Niederlande freuen sich über ihren ersten Sieg im vierten Duell mit Australien, der ihnen mit jetzt sechs Punkten und 8:3 Toren den Einzug ins Achtelfinale gesichert haben sollte.

Die Redaktion empfiehlt