1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Niederlande deklassieren Spanien

In Gruppe B findet Weltmeister Spanien gegen die Niederlande kein Mittel und muss eine herbe Klatsche hinnehmen. Oranje nimmt Revanche für das verlorene WM-Endspiel von 2010. Arjen Robben wird zum Matchwinner.

Weltmeister Spanien hat bei seinem ersten Auftritt bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gegen Vizeweltmeister Niederlande ein Debakel erlebt. Im Auftaktspiel der Gruppe B zeigten die beiden Mannschaften vor rund 48.000 Zuschauern in Salvador de Bahia ein Spiel auf hohem Niveau. In der zweiten Halbzeit drehten die Niederländer auf und spielten sich in einen Rausch. Spanien hatte nichts mehr entgegenzusetzen und ging mit 1:5 (1:1) unter.

Alonso sicher vom Punkt

Zunächst waren beide Teams auf Sicherheit bedacht. Die Spanier, bei denen der eingebürgerte Brasilianer Diego Costa von Atletico Madrid von Anfang spielte, zogen ihr auf Ballbesitz ausgerichtetes Spiel auf. Die Niederländer setzten auf schnelle Gegenstöße. Immer wieder wurde Stürmer Robin van Persie gesucht, der gemeinsam mit dem Münchener Arjen Robben und Wesley Sneijder die Offensive bildete. Auf zwingende Chancen wartete das Publikum zunächst aber vergeblich, bis Costa in der 26. Minute im niederländischen Strafraum zu Fall kam. Oranje-Verteidiger Stefan de Vrij verpasste Costa mit einer Grätsche, der Spanier trat de Vrij auf den Fuß und fiel hin. Eine Berührung zwar, aber kein wirkliches Foul. Der Schiedsrichter entschied dennoch auf Strafstoß - eine fragwürdige Entscheidung.

WM 2014 Gruppe B 1. Spieltag Spanien Niederlande

Da war die Welt für Spanien noch in Ordnung - Alonso verwandelt den Elfmeter zum 1:0

Xabi Alonso ließ dem jungen niederländischen Schlussmann Jasper Cillessen keine Chance und verwandelte den Foulelfmeter trocken und flach zum 1:0 ins linke Eck (27. Minute). Kurz vor der Pause war die Suche der Niederländer nach ihrem besten Stürmer erfolgreich: Daley Blind schlug eine lange Flanke aus dem linken Halbfeld nach vorne, van Persie schloss mit einem sehenswerten gehechteten Kopfball-Heber über Spaniens Torhüter Iker Casillas zum 1:1-Pausenstand ab (44.).

Robben bezwingt Spaniens Defensive

Kurz nach dem Seitenwechsel legte die niederländische "Elftal" nach. Wieder war es Blind, der einen weiten Ball von links ins Angriffszentrum schlug. Robben brachte das Leder geschickt unter Kontrolle, er tanzte die beiden spanischen Innenverteidiger aus und überwand auch noch Casillas (53.). Spanien rückte nun weiter auf und eröffnete den Niederländern Räume. Nach einem Konter über Robben hatte van Persie die nächste gute Gelegenheit. Sein Volleyschuss ging aber nur an den Querbalken (60.). Vier Minuten später fiel dann die Vorentscheidung: Nach einer Freistoßflanke von links nickte de Vrij am langen Pfosten zum 3:1 ein (64.). Doch der Treffer hätte nicht zählen dürfen. Van Persie war zuvor in Casillas hineingesprungen und hatte den spanischen Keeper am Erreichen der Flanke gehindert. Der Schiedsrichter sah es nicht - eine Fehlentscheidung.

WM 2014 Gruppe B 1. Spieltag Spanien Niederlande

Riesenjubel beim Team Oranje - Doppel-Torschütze van Persie und Trainer van Gaal haben Spaß

Den von Louis van Gaal trainierten Niederländern war es egal und sie hatten noch nicht genug. Nach einer fehlerhaften Ballannahme von Casillas klaute van Persie dem Torhüter den Ball und erzielte das 4:1 (73.). Zehn Minuten vor dem Ende setzte Robben mit einem weiteren Alleingang durch den spanischen Strafraum den 5:1-Schlusspunkt gegen überforderte Spanier (80.). Dass der eingewechselte Fernando Torres in der Nachspielzeit eine Riesenchance vergab, weil er zwei Meter vor dem leeren Tor den Ball noch an Verteidiger Blind verlor, passte ins Bild. Der Weltmeister legt einen historischen Fehlstart hin und braucht im zweiten Vorrundenspiel gegen Chile (18.06.2014) nun einen Sieg, um die Chance auf das Erreichen des Achtelfinales zu wahren.