1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Neue deutsche Buchhandlung in Paris

Mitten im Quartier Latin können Liebhaber der deutschen Sprache wieder Schiller, Schlink oder Schätzing im Original kaufen: In Paris hat nach einer längeren Pause wieder eine deutschsprachige Buchhandlung aufgemacht.

Nachdem in Paris die traditionsreiche Buchhandlung "Marissal Bücher" ihre Pforten geschlossen hatte, war die deutschsprachige Literaturgemeinde sozusagen heimatlos. Jetzt hat sie einen neuen Anlaufpunkt: Die gelernte Buchhändlerin Iris Mönch-Hahn eröffnete im Quartier Latin wieder eine neue Buchhandlung für deutschsprachige Literatur. Sonst gibt es in der französischen Hauptstadt nur noch den "Buchladen" im Quartier Montmartre.

Intellektuelles Zentrum

Die Eröffnung einer deutschen Buchhandlung könnte dabei helfen, wieder mehr Franzosen für die deutsche Sprache zu begeistern. Wurde doch erst Anfang des Jahres bekannt, dass die

Zahlen französischer Schüler, die Deutsch lernen

, zurückgeht.

Die "Librairie allemand" will mehr sein als ein Laden zum Bücherkaufen. Die literaturbegeisterte Romanistin Mönch-Hahn, die 2005 aus der bayrischen Weltkulturerbe-Stadt Regensburg nach Paris gekommen ist, möchte ihren Laden wieder zum literarischen Treffpunkt machen. Sie versteht ihr buchhändlerisches Engagement als Beitrag zur deutsch-französischen Freundschaft, lässt sie Ihre Leser auf der

Webseite

der Buchhandlung wissen.

Literaturbegeisterung

Auf 40 Quadratmeter ist in dem Ladenlokal unweit der Kathedrale von Notre-Dame deutschsprachige Literatur aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zu finden, Bestseller aus den aktuellen Büchercharts genauso wie literarische Klassiker. Das Thema Kunst liegt der Buchhändlerin besonders am Herzen: als Leiterin des ART Shop der Foundation Beyeler in Basel, die neben ihrer berühmten Kunstsammlung immer wieder spektakuläre Einzelausstellungen zeigt (Gerhard Richter, Giacometti), war sie dort für den Einkauf der Kunstbücher und Künstlerbiografien zuständig.

Seit über fünf Jahren betreibt Iris Mönch-Hahn auch ein "Literatur-Journal" unter www.durchleser.com, das Literaturfreunde auf interessante deutsche Neuerscheinungen aufmerksam macht. Sie hat ein besonderes Faible für Marcel Proust und ist seit vielen Jahren Mitglied in der Deutschen Marcel Proust – Gesellschaft.

hm/so (librarieallemande.com/dpa)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links