1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

...neu auf DVD: Hafen im Nebel

"Hafen im Nebel" - ein Klassiker des französischen Vorkriegsfilms mit dem Traumpaar Jean Gabin und Michèle Morgan.

"Poetischer Realismus" nennt man heute eine Strömung im französischen Kino, die in den späten 30er Jahren entstand und an den deutschen Expressionismus und den amerikanischen Film Noir erinnert. Es waren düstere Geschichten, die da erzählt wurden, melancholisch und von einer fatalistischen Atmosphäre geprägt. Die Filmgeschichtsschreibung wies später darauf hin, dass in diesen Filmen die Stimmung in Frankreich nach dem Scheitern der Volksfront vor Ausbruch des 2. Weltkriegs auf der Kinoleinwand gespiegelt wurde. Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen zeigten nicht selten nebelverhangene, schummrige Szenerien. Von einem "deutschen Licht" sprachen die Kritiker: Kameramänner wie Eugen Schüfftan oder Kurt Kurant, die schon große Stummfilme des deutschen Expressionismus fotografiert hatten, wurden von den französischen Regisseuren bevorzugt. Wie auch von Regisseur Marcel Carné. Der hatte sich Schüfftan für seinen "Hafen im Nebel" geholt.

Jean Gabin und Michèle Morgan kamen hier zum ersten Mal vor der Kamera zusammen und sollten für ein paar Jahre zum Traumpaar des französischen Kinos werden. Man kann an dem Film heute sehr gut studieren, warum damals der Begriff "Poetischer Realismus" erfunden wurde. Realistisch sind die Außenaufnahmen der Hafengegend von Le Havre. Und auch die Charaktere des Films sind einfache Leute: Soldaten und Kleinbürger, Herumtreiber und Ausgestoßene der Gesellschaft. Poetisch überhöht sind auf der anderen Seite die künstlichen Filmbauten (Alexandre Trauner), die mit den realen Außenaufnahmen einen reizvollen Kontrast bilden. Und reine Poesie ist auch die Filmsprache. Die Liebesgeschichte, die uns hier erzählt wird, ist von Anfang an von einer traurigen Melancholie durchtränkt, überhöht und künstlich stilisiert - aber wunderschön anzusehen.

Marcel Carné: "Hafen im Nebel". mit Michèle Morgan, Jean Gabin, Michel Simon, Pierre Brasseur u.a., Frankreich 1938, 92 Minuten (inkl. der wieder hinzugefügten Szenen), Extras: u.a. mit einem Film über die Dreharbeiten und die Rekonstruktion, auf DVD und BluRay bei Studiocanal erschienen.

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.