1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Nach zehn Jahren einem Kidnapper und Vergewaltiger in Kalifornien entkommen

Die Polizei veröffentlichte in dem Geiseldrama dieses Foto des angeblichen Entführers und Sexualverbrechers: Offenbar nach zehn Jahren in der Gewalt dieses Mannes ist eine junge Frau in den USA jetzt wieder aufgetaucht.

Nach zehn Jahren in der Gewalt eines Sexualverbrechers ist eine Frau im US-Bundesstaat Kalifornien lebend gefunden worden. Die heute 25 Jahre alte Frau war 2004 als Teenager in Santa Ana verschleppt worden, wie ein Polizeisprecher berichtete. Sie habe sich bereits am Dienstag selbst an die Behörden gewandt, ihr mutmaßlicher Kidnapper sei festgenommen worden und sitze in Haft. Der 41-jährige Isidro Garcia habe sie zuvor ein Jahrzehnt gefangen gehalten und immer wieder sexuell missbraucht.

2007 habe er sie zur Heirat gezwungen, 2012 hätten sie ein Kind bekommen. Bei Nachtschichten in einer Reinigungsfirma habe er sie gut kontrollieren können. Garcia habe mit seinem Opfer zuletzt in Bell Gardens nahe Los Angeles gelebt. Wie die lokale Polizei erläuterte, habe die junge Frau erst jetzt den Mut aufgebracht, sich zu befreien, nachdem es ihr gelungen sei, "über Facebook" ihre Schwester zu kontaktieren.

"Freund der Familie"

Nach Angaben der Ermittler war Garcia früher einmal mit der Mutter des Opfers öfters ausgegangen und habe sogar bei der Familie gelebt, bevor er die Tochter verschleppte.

Der Fall weckt Erinnerungen an ein ähnliches Drama in Cleveland. Dort waren im Mai vergangenen Jahres drei Frauen aus der Gewalt eines Mannes befreit worden, der sie rund ein Jahrzehnt lang in seinem Haus eingesperrt, misshandelt und vergewaltigt hatte. Eines der Opfer konnte schließlich fliehen und die Polizei alarmieren.

Der 53-jährige Peiniger der drei Frauen wurde zu lebenslanger Haft plus tausend Jahre verurteilt. Einen Monat später wurde er erhängt in seiner Gefängniszelle aufgefunden.

SC/cw (afp, APE)