1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Nach Golden Globes-Award: "La La Land" auch Favorit bei den BAFTA-Awards

Schon bei den Golden Globes räumte der Musicalfilm richtig ab. Bei den britischen BAFTA-Awards ist "La La Land" nun elf Mal nominiert. Aber auch "Manchester By The Sea" und "Arrival" haben Chancen auf mehrere Preise.

Erneut ist die Musicalromanze von Damien Chazelle mit Ryan Gosling und Emma Stone in den Hauptrollen der große Favorit einer Preisverleihung - nachdem sie erst vergangenen Sonntag sieben Golden Globes abräumte. Mit elf Nominierungen hat der Film am 12. Februar die größten Chancen auf eine der renommierten Auszeichnungen der britischen Film- und Fernsehakademie (British Academy of Film and Television Arts, kurz BAFTA). Unter anderem ist er in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" nominiert. "I, Daniel Blake" des britischen Regisseurs Ken Loach, "Arrival", "Manchester By The Sea" und "Moonlight" könnten ebenfalls als "Bester Film" ausgezeichnet werden. 

Die Nominierten in der Kategorie "Beste Regie" sind Damien Chazelle für "La La Land", Ken Loach für "I, Daniel Blake", Denis Villeneuve für "Arrival", Kenneth Lonergan für "Manchester By The Sea" und Tom Ford für sein Drama "Nocturnal Animals". 

USA Golden Globes 2017 Ryan Gosling La La Land (Reuters/NBC/P. Drinkwater)

"La La Land"-Hauptdarsteller Ryan Gosling könnte schon bald die nächste Trophäe in den Händen halten

Und auch bei den Nominierungen in der Kategorie "Bester Schauspieler" tauchen die genannten Filme erneut auf: Nach dem Golden Globe könnte Ryan Gosling nun auch noch den BAFTA-Award für seine Rolle des Pianisten Sebastian bekommen. Hoffen darf auch Casey Affleck, der für seine Rolle des Hausmeisters im Familiendrama "Manchester By the Sea" ebenfalls den Golden Globe als "Bester Dramadarsteller" mit nach Hause nehmen durfte und nun auch für den BAFTA-Award nominiert ist. Weitere Nominierte sind Jake Gyllenhaal für "Nocturnal Animals", Andrew Garfield für "Hacksaw Ridge" und Viggo Mortensen für das Drama "Captain Fantastic". 

In der Kategorie "Beste Schauspielerin" gehen Emma Stone für "La La Land", Amy Adams für "Arrival", Emily Blunt für "The Girl on The Train", Natalie Portman für "Jackie" und Meryl Streep für ihre Rolle in "Florence Foster Jenkins" ins Rennen. 

Die BAFTA-Awards, die in diesem Jahr bereits zum 70. Mal vergeben werden, gelten als wichtigste Filmauszeichnung Großbritanniens. 

bb/pl (bafta.org, EFE)

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.