1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Modernisiertes Stadthaus in Istanbul

Der Architekt Hakan Aldogan hat in einem alten, traditionsreichen Viertel der Stadt ein Haus von Grund auf renoviert und modernisiert.

Video ansehen 04:27

Istanbul, die Megacity am Bosporus, boomt. Die 13-Millionen-Einwohnermetropole zieht Künstler, Kreative und Kenner an. Und auch jene, die hier geboren wurden, aber dann Studium und Beruf ins vermeintlich bessere Ausland verlegt haben - so wie der türkische Architekt Hakan Aldogan. Der 34-jährige studierte in Dänemark, arbeitete in den Vereinigten Staaten, in London und zuletzt bei dem französischen Stararchitekten Jean Nouvel in Paris. 2009 kaufte der Kosmopolit in Balat, einem Unterbezirk im Altstadtviertel Fatih, eine Immobilie. Für 100 000 Euro erstand Hakan Aldogan eine sechsstöckige Ruine und sanierte und renovierte sie für 60 000 Euro. Der Architekt hatte offensichtlich den richtigen Riecher: kürzlich wollte man ihm das Haus für 300 000 Euro abkaufen. Der Grundriss dieser sogenannten "Greek Houses" ist sehr speziell, da es nur ein Zimmer pro Etage gibt. Hakan Aldogan hat sich die ungewöhnliche Struktur zu Eigen gemacht und sogar noch um eine Dachterrasse mit sagenhaftem Panoramablick erweitert. Außerdem bietet das Haus ungewöhnliche Kontraste zwischen Alt und Neu mit selbst entworfenen Möbelstücken.