1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Mit 80 auf dem Regiestuhl: Roman Polanski

Der in Paris geborene und in Polen aufgewachsene Regisseur arbeitet unermüdlich. Polanski feierte in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag. Das wurde vielfach gewürdigt. Doch für einen Rückblick ist es zu früh.

Er ist einer der bekanntesten Regisseure der Welt. Sein Name hat inzwischen mehr Strahlkraft als die Titel seiner Filme. Polanski ist zu einer Weltmarke des Kinos geworden. Das hat mit seinen bisherigen rund 20 Spielfilmen zu tun, natürlich aber auch mit seiner Biografie. Seine Eltern wurden in Konzentrationslager deportiert, seine Mutter starb in Auschwitz. Der Mord an seiner schwangeren Frau Sharon Tate erschütterte 1969 die Welt. Sein sexueller Übergriff gegenüber einer Minderjährigen acht Jahre später verfolgt ihn noch bis ins hohe Alter.

Dass Roman Polanski in diesem Jahr 80 Jahre alt wurde, mag man kaum glauben. Zu aktiv und fleißig erscheint der Regisseur und auch äußerlich hat er seinen jungenhaften Charme behalten. Am 21.11. kommt sein neuer Film "Venus im Pelz" (unser Foto: Polanski bei den Dreharbeiten mit seiner Hauptdarstellerin und Ehefrau Emmanuelle Seigner) in Deutschland in die Kinos. In den letzten Monaten erschienen hierzulande gleich drei Polanski-Bücher. Das seriöseste stammt aus der Feder von Thomas Koebner, "Der Blick der Verfolgten" hat der bekannte Filmpublizist seine Biografie betitelt.

Wer etwas über den filmischen Kosmos Polanskis erfahren will, der sollte zu diesem Buch greifen. Koebner handelt Film für Film ab und verzichtet dabei weitgehend auf die Engführung von Leben und Werk, was bei diesem Regisseur natürlich nahe gelegen hätte. Koebners Konzentration auf ästhetische Fragen führt dazu, dass man sich tatsächlich mit den Filmen des Regisseurs auseinandersetzen kann - und diese nicht hinter dem so ereignisreichen Leben Polanskis verschwinden.

Thomas Koebner: Roman Polanski, Der Blick der Verfolgten, eine Biografie, Reclam Verlag 2013, 256 Seiten, ISBN 978 3 15 010936 6. Beim DVD-Anbieter Studiocanal liegt seit kurzem eine Box mit drei Polanski-Filmen aus seiner späten Schaffensphase vor: Bitter Moon, Die neun Pforten, Der Ghostwriter.

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.