1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Mindestens 1,5 Milliarden Euro Verlust bei Getreideernte

Die deutschen Bauern müssen infolge von Dauerregen und Preisverfall Ernteverluste bei Getreide in Höhe von etwa 1,5 Milliarden Euro hinnehmen. Die Erntesituation sei in diesem Jahr katastrophal, sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner, am Donnerstag in Berlin. Vorhandene Vorräte und eine sehr guten Ernte innerhalb der Europäischen Union sorgten aber dafür, dass es keine Engpässe auf dem Getreide-Markt geben werde. Wie der Deutsche Bauernverband mitteilte, sind die Erträge infolge des Regens um 15 Prozent gesunken. Dazu käme ein Preisverfall auf Grund der geringeren Qualität des Getreides.

  • Datum 15.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Ypp
  • Datum 15.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Ypp