1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Michael Ballack sagt "Ciao"

In einem emotionalen Abschiedsspiel tritt Michael Ballack von der großen Fußballbühne ab. Der "Capitano" feiert mit zahlreichen Stars, die ihn während seiner Karriere begleitet haben vor 46.000 Zuschauern in Leipzig.

Sein letzter großer Auftritt: Michael Ballack bei seinem Abschiedsspiel. (Foto: Getty Images)

Sein letzter großer Auftritt: Michael Ballack bei seinem Abschiedsspiel

Es fiel Michael Ballack sichtlich schwer als er seine letzte Ehrenrunde durch das Leipziger WM-Stadion drehte. Mit seinen drei Söhnen, feuchten Augen und den Klängen von Robbie Williams´ "My way" ließ sich der "Capitano" ein letztes Mal feiern. "Es war eine tolle Karriere für mich, auch wenn es nicht immer einfach war. Ich bin allen sehr dankbar, die mich auf meinem Weg begleitet haben und vor allem möchte ich meiner Familie danken, die immer zu mir gehalten haben", sagte die Nummer 13.

Es war der passende Rahmen für das Abschiedsspiel des ehemaligen Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft: 46.000 Zuschauer erfreuten sich an einem 4:3 (1:2) und sorgten für eine grandiose Stimmung bei der Partie zwischen dem Team "Ballack and Friends" und einer Weltauswahl. Der "Capitano" begrüßte zahlreiche Weltstars, wie seinen Ex-Trainer José Mourinho, Didier Drogba, Michael Essien, Philipp Lahm, Lothar Matthäus oder auch Michael Schumacher – ein Staraufgebot, das seines gleichen sucht.

Ballack sorgt für die Führung

Das erste Highlight setzte natürlich Michael Ballack, der nach einer feinen Kombination seine Elf in Führung brachte (20. Minute). Auf der Gegenseite vereitelte René Adler immer wieder gute Chancen der "Weltauswahl". Doch in der 30. Minute konnte auch der HSV-Schlussmann nichts mehr machen: Didier Drogba erzielte nach gutem Pass von André Schürrle das 1:1. Zehn Minuten später war es erneut Ballack, der sein Team wieder in Front brachte.

Lob vom Ex-Trainer

Ballacks Trainer bei FC Chelsea: José Mourinho. (Foto: Getty Images)

Ballacks Trainer bei FC Chelsea: José Mourinho

Dann war Pause, und die kam für den einen oder anderen auch gerade recht. Vorallem der Gastgeber musste einmal kräftig durchschnaufen - sein letztes Pflichtspiel absolvierte der 36-Jährige vor 13 Monaten. "Er war ein fantastischer Akteur, egal bei welcher Mannschaft er gespielt hat", sagte Ballacks Trainer beim FC Chelsea Mourinho. "Es war ein großes Glück für mich, dass ich ihn trainieren durfte. Ich wünsche ihm ein glückliches Leben."

Auch Bundestrainer Joachim Löw war der Einladung des Mittelfeldakteurs gefolgt. Die Querelen um die teils unwürdige Aussortierung Ballacks Mitte 2011 wurden von beiden bereits im Vorfeld des Spiels aus der Welt geschafft uns so fand auch Löw nur lobende Worte für seinen früheren Kapitän. "Er war eine Lichtfigur des deutschen Fußballs. Michael Ballack hat immer alle mitgerissen in jeder Mannschaft, auch in der Nationalmannschaft. Er war lange Zeit der beste Spieler."

Ballack mit der Entscheidung

Ballack hatte in der Halbzeit das Trikot gewechselt und spielte in den letzten 45 Minuten seiner Karriere im Dress der Weltauswahl, welche jedoch nach einem schönen Heber von "Zecke" Neuendorf kurz nach Anpfiff ein weiteres Tor hinnehmen musste (53.). André Schürrle (55.) und Didier Drogba (58.) sorgten aber innerhalb von wenigen Minuten wieder für den Ausgleich. Die "Weltauswahl" war jetzt besser im Spiel und in der 64. Minute sorgte Ballack höchstpersönlich für das entscheidende 4:3. "Michael Ballack"-Sprechchöre hallten durch die Leipziger Arena – 46.000 feierten lautstark ihren Star. Mit U2´s Ballade "A beatiful day" endete ein großartiger Fußballabend und eine fantastische Fußball-Karriere.

tk/sc (dpa, sid, rtre, MDR)

Die Redaktion empfiehlt