1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Mavericks dank Stoudemire titelreif?

Noch ein hochkarätiger Mitspieler für Dirk Nowitzki! Die Dallas Mavericks verpflichten Amar'e Stoudemire von den New York Knicks und schließen so eine Lücke im Kader. Nun könnte ein ganz großes Ziel erreicht werden.

Der Club-Besitzer der Dallas Mavericks, Mark Cuban, will es noch einmal wissen. Vier Jahre nach dem Titelgewinn lässt der Milliardär nichts unversucht, eine Mannschaft um Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki herum aufzubauen, die in der NBA erneut um die Meisterschaft mitspielen kann. Letzter Mosaikstein in Cubans Personalpuzzle: Amar'e Stoudemire, der von den New York Knicks nach Texas kommt. Stoudemire unterschrieb am Mittwochnachmittag (Ortszeit) seinen neuen Vertrag. "Amar'e ist auf jeden Fall eine großartige Verstärkung für unsere Offensive", sagte Nowitzki zu dem spektakulären Deal, mit dem die Mavs den Westen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga neu aufmischen wollen.

Deutschland Film Filmszene Nowitzki Der perfekte Wurf

Sind Nowitzki und Co. dank Stoudemire reif für den zweiten NBA-Titel nach 2011?

Stoudemire ist bereits der vierte Topspieler, den Cuban seinem Kapitän Nowitzki in dieser Saison an die Seite stellt. Vor der Spielzeit kamen Rückkehrer Tyson Chandler und Chandler Parsons. Während der laufenden Runde wurde Point Guard Rajon Rondo verpflichtet. Und das alles, um noch einmal einen Titelrausch wie 2011 zu erleben, als die erste Meisterschaft der Club-Historie gewonnen werden konnte.

Golden State, Memphis, San Antonio, Chicago oder auch die Atlanta Hawks mit Dennis Schröder - die Konkurrenz ist enorm stark. Die Verpflichtung von Stoudemire ist aber auch ein deutliches Zeichen, schließlich waren Teams wie Phoenix, San Antonio oder die Clippers ebenfalls interessiert. Doch der 2,08 Meter große Kraftprotz sieht in Dallas die besten Chancen auf den Titel. "Ich freue mich riesig, Teil dieser erstklassigen Organisation zu sein", sagte der 32-Jährige. "Es ist für mich eine großartige Chance, mit Dirk Nowitzki, Tyson Chandler und anderen großartigen Spielern um den Titel spielen zu können", meinte der Power Forward, der in der NBA im Schnitt bislang auf 20 Punkte und 8,2 Rebounds kommt.

asz/al (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt