1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Marilyn Monroes Villa steht zum Verkauf

Als absolute Oase im Herzen einer der besten Nachbarschaften von Los Angeles preist der Makler das Domizil an, in dem Hollywoods berühmtes Sexsymbol 1962 tot aufgefunden wurde. 6,4 Millionen Euro soll die Villa kosten.

Das 1929 im spanischen Stil erbaute einstöckige Luxusdomizil mit vier Schlafzimmern, einem Pool und großem Garten liegt am Ende einer ruhigen Sackgasse, versteckt hinter einer hohen Mauer. Die Villa in Los Angeles' Nobelviertel Brentwood war Monroes Zufluchtsort. Die Anlage sei "romantisch, intim und privat", erklärte Lisa Optican von der Maklerfirma Mercer Vine in einer Mitteilung.  Wer das Grundstück und das Haus betrete, sei sofort von der "Ruhe und Herzlichkeit" ergriffen.

Monroe hatte das Haus erst wenige Monate vor ihrem Tod bezogen. Dem Magazin "Life" erklärte die sie damals: "Mit jedem, der mein Haus mag, werde ich mich bestimmt gut verstehen."  In einem der Schlafzimmer wurde die Leinwand-Diva in der Nacht zum 5. August 1962 tot aufgefunden, sie wurde nur 36 Jahre alt. Der Star aus Filmen wie  "Manche mögen's heiß" oder "Wie angelt man sich einen Millionär" wurde auf dem Friedhof im Westwood Village Memorial Park in Los Angeles beigesetzt. 

Marylin Monroe (Imago/AGD)

Marylin Monroe wurde in den 1950er Jahren zum Weltstar

Außer Monroes Villa, die 2010 zuletzt den Besitzer wechselte, können betuchte Fans derzeit auch die Ohrringe erwerben, die sie 1953 in dem Film "Blondinen bevorzugt" trug. Sie werden zusammen mit Schmuckstücken anderer Hollywood-Stars wie Bette Middler, Elizabeth Taylor, Greta Garbo oder Marlene Dietrich Mitte November im Auktionshaus Julien's  Auctions versteigert.

suc/jj (dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.