1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Maduros Rache: Venezuela streicht Tour von Stardirigent Dudamel

Aus Gustavo Dudamels geplanter Tour mit dem nationalen Jugendorchester durch die USA wird nichts. Der Dirigent hatte Venezuelas Staatschef Maduro laut kritisiert, nun folgte dessen Echo.

Der Dirigent und Violinist Gustavo Aolfo Dudamel Ramirez ist in seiner Heimat Venezuela ein gefeierter Star. In den vergangenen Tagen nutzte er seine Popularität wiederholt, um Staatschef Nicolás Maduro zu kritisieren.

Kritiker werfen dem Staatschef vor, durch die Wahl einer umstrittenen Verfassungsgebenden Versammlung und die Entmachtung des Parlaments die Errichtung einer sozialistischen Diktatur in dem Land mit den größten Ölreserven der Welt voranzutreiben.

Absage auf Twitter

Jetzt hat Venezuelas Regierung eine für September geplante Tour des Stardirigenten mit dem nationalen Jugendorchester Venezuelas gestrichen. "Herzzerreißende Absage unserer viertägigen Tour durch vier US-Städte", schrieb der 36 Jahre alte Dudamel auf Twitter.

Gewichtige Stimme

Venezuela Dirigent - Gustavo Dudamel Chor (Imago/Xinhua)

Bei der Arbeit - Gustavo Dudamel mit Chor und Orchester

Der gefeierte Musiker und frühere Regierungsanhänger hatte sich in den vergangenen Tagen wiederholt mit Maduro angelegt. Dudamel, der unter anderem das Philharmonieorchester von Los Angeles dirigiert, hatte in einem Gastbeitrag für eine große spanische Zeitung vor der Entwicklung in seinem Heimatland gewarnt. Als einer der bekanntesten Venezolaner hat Dudamels Stimme Gewicht. Am vergangenen Freitag hatte Präsident Maduro erstmals auch den Stardirigenten direkt angegriffen.

kk/pg (dpa)

 

Die Redaktion empfiehlt