1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Lohnnebenkosten in Deutschland unter EU-Schnitt

Die vielfach als hoch kritisierten Lohnnebenkosten in Deutschland liegen unter dem Durchschnitt der EU-Staaten. Für 100 Euro Bruttolohn seien 2009 zusätzlich 32 Euro Lohnnebenkosten fällig geworden, die Bundesrepublik habe damit EU-weit auf Platz 13 der 27 Staaten gelegen, teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Durchschnittlich zahlten Arbeitgeber in der EU 36 Euro Lohnnebenkosten zusätzlich zu jeweils 100 Euro Bruttolohn. Spitzenreiter bei den Lohnnebenkosten im vergangenen Jahr war demnach Frankreich; dort fielen zu 100 Euro Bruttolohn weitere 50 Euro Lohnnebenkosten an. Auf Platz zwei folgte demnach Schweden mit umgerechnet 49 Euro, Belgien und Italien belegten mit jeweils 46 Euro Platz drei.