1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Großer Preis von Italien

Liveticker: Hamilton siegt in Monza

Start-Ziel-Sieg für Lewis Hamilton. Sebastian Vettel hat beim Ferrari-Heimspiel in Monza keine Chance gegen die Silberpfeile. Damit muss Vettel auch die WM-Führung abgeben.

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Italien gewonnen und den drittplatzierten Ferrari-Star Sebastian Vettel erstmals in dieser Saison von der Spitze der WM-Wertung verdrängt. Hamilton führt nach 13 von 20 Rennen mit 238 Punkten vor Vettel (235) und seinem Teamkollegen Valtteri Bottas (197), der in Monza den Mercedes-Doppelsieg perfekt machte. Für Hamilton war es der 59. Sieg seiner Karriere, der sechste in der laufenden Saison und der vierte in Monza.

Rennen verpasst? Hier gibt es das gesamte Rennen noch einmal zum Nachlesen im DW-Liveticker. 


Runde 53 von 53: HAMILTON gewinnt den Großen Preis von Italien und übernimmt  die WM-Führung. BOTTAS Zweiter, VETTEL Dritter.

Runde 52 von 53: Ericsson und Alonso werden über Funk angewiesen, die Autos abzustellen. 

Runde 50 von 53: Die letzten drei Runden laufen - vorn scheint alles entschieden. Vettel muss allerdings ein bisschen auf Ricciardo aufpassen. Der taucht schon im Rückspiegel auf!

Runde 49 von 53: Jury schaut sich Überholmanöver von Verstappen und Magnussen an, es gab eine kleine Berührung.

Runde 49 von 53: Vorne bleibt es langweilig - Hamilton und Bottas fahren souverän vorneweg. Vettel Dritter. Dahinter rast Ricciardo heran ...

Runde 48 von 53: Und Verstappen schnappt sich die nächsten beiden und rast auf den zehnten Platz. Nach Reifenplatzer und Zwangsversetzung - RESPEKT!

Runde 44 von 53: Verstappen rast auf Platz 12! Kassiert Hülkenberg. Und Ricciardo fährt mittlerweile die schnellsten Rundenzeiten - und holt auf. Vettel legt jetzt aber auch zu. 

Runde 41 von 53: Ricciardo schnappt sich Räikkönen und schiebt sich auf Platz 4. Nun liegt Vettel vor ihm. Ist das Podium in Gefahr?

Runde 38 von 53: Super-Boxenstop auch bei Ricciardo, der als 5. wieder rauskommt und jetzt die Aufholjagd ins Visier nimmt.

Runde 35 von 53: Auch für Vandoorne ist das Rennen vorbei. Bottas mittlerweile auch mit erfolgreichem Boxenstop. 

Runde 33 von 53: Hamilton jetzt auch an der Box - perfekter Boxenstop! Liegt jetzt hinter Bottas, der aber auch noch rein muss. 

Runde 32 von 53: Vettel kommt an die Box - und als 4. vor Perez zurück. 

Runde 31 von 53: Palmer stellt seinen Renault ab, für ihn ist das Rennen beendet. Verstappen nun mit frischen Reifen mit der schnellsten Rennrunde. 

Runde 30 von 53: Zwischenstand: HAM BOT VET RIC PER RAI OCO STR MAS VAN

Runde 28 von 53: Ricciardo macht ein tolles Rennen, Vettel muss gleich an die Box und verliert Zeit auf den 4. Für Verstappen läuft es nicht, er bleibt hinten und muss das zweite Mal an die Box. Nach dem Crash mit Massa hat er kaum noch Chancen.

Runde 24 von 53: Ricciardo rückt Vettel auf die Pelle. Indessen regt sich Alonso über einen Fünf-Sekunden-Strafe für seine Aktion gegen Palmer auf, den er von der Strecke gedrängt hat. Seiner Meinung nach hätte Palmer ihm Platz machen müssen. "Ein Witz ...", schimpft Alonso.


Runde 23 von 53: Über 19 Sekunden liegt Hamilton vor Vettel - der Ferrari hat keine Chance gegen die Vollspeed-Silberpfeile. Mehr als deutlich, der Rückstand!

Runde 19 von 53: Ups - Konzentrationsfehler bei Hamilton, fährt über das Kiesbett. Allerdings ohne Folgen.  

Runde 18 von 53: Munteres "an-die-Box-Fahren" im Moment. Deshalb mischt sich jetzt das Feld. Aber nicht ganz vorn - Vettel bleibt Dritter hinter Bottas und Hamilton.

Runde 15 von 53: Hamilton wieder mit der schnellen Runde, baut Vorsprung aus. Vettel liegt schon weit zurück. Räikkönen an der Box. 

Runde 13 von 53: Vettel jetzt 3. - Ocon auf Rang 4 mit nur noch wenig Vorsprung auf Stroll. Vorne Hamilton und Bottas mit Mercedes-Doppelführung.

Runde 10 von 53: Hülkenberg an der Box. Und die Jury entscheidet: Keine Strafe für Massa nach Crash mit Verstappen. Das wird noch für Diskussionen sorgen ...

Runde 7 von 53: Vettel rückt vor auf Rang 4, hat Stroll überholt. Vorn macht der 20-Jährige Ocon ein starkes Rennen, der Franzose hat nen Super-.Start hingelegt und liegt auf Platz 3. Bottas jetzt hinter Hamilton 2. - Doppelführung Mercedes!

Runde 6 von 53: Verstappen an der Box. Kann weiterfahren, muss sich aber weit hinten wieder einordnen. Massa hatte auch Perez berührt - aber ohne Schaden. 


Runde 3 von 53: Verstappen mit Reifenschaden!
Hat nen Platten nach Berührung mit Massa. Jury guckt sich die Situation nochmal ganz genau an ...
Runde 1 von 53: Das Rennen ist gestartet! Hamilton behält die Pole, Vettel rückt einen Rang vor.

14:00 Uhr: Aufwärmrunde ohne Zwischenfälle. Gleich geht's los!

13:59 Uhr: Die Motoren laufen heiß, die Spannung steigt - wie meistern die Fahrer die erste schwierige Schikane auf dem Vollspeed-Kurs?

13:55 Uhr:"Mit der Leidenschaft der Fans werden wir alles geben. Der Erfolgshunger war nie größer", so Vettel, der den Tifosi pünktlich zum 70. Firmenjubiläum so gern ersten Ferrari-Heimsieg nach Alonso 2010 bescheren würde. Aber: In den vergangenen drei Jahren hatten die Silberpfeile unangefochten die Nase vorne. 

13:50 Uhr: Es gibt weitere Strafversetzungen: McLaren-Honda-Pilot Vandoorne aus Belgien wird  wegen des unerlaubten Austauschs mehrerer Motorkomponenten um 25 Startplätze zurückversetzt. Auch der Mexikaner Perez (Force India) und Haas-Pilot Grosjean (Frankreich) müssen wegen Getriebe-Wechseln jeweils fünf Plätze weiter nach hinten. Damit sind insgesamt neun Fahrer sanktioniert worden.

Davon profitiert haben u.a. WM-Spitzenreiter Vettel, der von Rang acht im Qualifying auf Startplatz sechs vorrückte und Sauber-Pilot Wehrlein: Er rückte von Rang vor auf den auf den elften Startplatz. So weit vorne ist der 22-Jährige noch nie in einen Grand Prix gestartet.

13:45 Uhr: Willkommen zum Liveticker! Mercedes-Pilot Hamilton startet beim Großen Preis von Italien von Position eins aus. Mit der 69. Pole Position seiner Karriere hatte er sich beim Qualifying am Samstag in der "ewigen" Pole-Rangliste die alleinige Führung vor Rekordweltmeister Schumacher (68) geholt. Ferrari-Star Vettel, der die WM-Gesamtwertung knapp vor Hamilton anführt, geht nach einer verpatzten Qualifikation als Sechster ins Rennen.

Die Redaktion empfiehlt