1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Leipziger Buchmesse erzielt Rekordergebnis

Das Buch lebt: Trotz Wirtschaftskrise ist die diesjährige Leipziger Buchmesse mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen.

Besucher strömen in die Messehallen in Leipzig (Foto: dpa)

Wenn die Buchmesse ruft

Fahnen mit dem Logo der Leipziger Buchmesse (Foto: dpa)

Fahnen mit dem Logo der Leipziger Buchmesse

Auf 65.000 Messe-Quadratmetern präsentierten 2135 Aussteller aus 38 Ländern Bücher, Autoren und mehr – und dem Publikum scheint es zu gefallen. Menschenmassen drängten sich von früh bis spät an den Verlagsständen und Lesebühnen: Trotz Wirtschaftskrise hat die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr rund 14 Prozent mehr Gäste angelockt als 2008. Rund 147.000 Besucher strömten auf das Messegelände, fast 20.000 mehr als im Vorjahr, teilte die Buchmesse am Sonntag (16.3.2009) mit. "Die Leipziger Buchmesse 2009 hat ihre zwei wichtigsten Aufgaben erfüllt: Sie hat der Buchbranche Impulse gegeben, und sie hat gezeigt, dass die Gesellschaft das Buch braucht zur Zeit mehr denn je", sagte Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe.

"Wollen Gutes lesen"

Die Aussteller waren jedenfalls meist zufrieden: "Wir spüren hier nichts von der Krise", berichtet Doris Giesemann vom Münchner Sachbuchverlag Dorling Kindersley. "Die Menschen kommen zur Messe und sie wollen lesen - vor allem Gutes lesen", sagte der Verleger von Hoffman und Campe (Hamburg), Günter Berg. Mehr als 90 Prozent der Aussteller haben einer Messesprecherin zufolge schon jetzt angekündigt, 2010 wiederzukommen. Insbesondere für die großen Verlage lohnt sich der durchaus kostspielige Messeauftritt. "Das ist eine ungeheure Imagepflege für uns", sagt der Vertriebsleiter des Berliner Aufbau Verlags, Andreas Krauß. "Die Aussteller haben uns gute und sehr gute Noten gegeben und das Publikum hat mit den Füßen abgestimmt, dass die Messe an Attraktivität weiter zugenommen hat", sagt Marzin.

Miniaturbuchausgabe der Verfassung der USA, die Antrittsrede von Barack Obama und der Decleration of Independence in der Größe von 35 x 53 Millimetern und 281 Seiten (Foto: dpa)

Miniaturbuchausgabe der Verfassung der USA, die Antrittsrede von Barack Obama und der Declaration of Independence in der Größe von 35 x 53 Millimetern und 281 Seiten

Leipzig liest Jungstars und alte Hasen

Auch das Lesefestival "Leipzig liest" mit mehr als 1900 Veranstaltungen sei mit Zehntausenden Besuchern und ausverkauften Lesungen wieder ein voller Erfolg gewesen, hieß es von der Messeleitung. Sowohl Jungstars wie Daniel Kehlmann, Sarah Kuttner und Benjamin Lebert als auch alte Hasen wie Wolf Biermann, Günter Grass und Hera Lind zogen auf dem Literaturfest Zuhörer zu tausenden an.

Den Preis der Leipziger Buchmesse nahmen 2009 mit Sibylle Lewitscharoff, Herfried Münkler und Eike Schönfeld nicht allzu bekannte Autoren mit. Jungstar Daniel Kehlmann ging leer aus. Sein neuer Roman "Ruhm" wurde aber zum Messe-Bestseller 2009. (sam/mas)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema