1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Kirsten Dunst und Donald Sutherland Juroren in Cannes

Wenn in zwei Wochen das Filmfestival von Cannes startet, ist Glamour garantiert. Das beginnt bereits mit der Jury. Jetzt wurde der prominente Juroren-Mix aus Filmschaffenden und Künstlern offiziell bekannt gegeben.

Goldenen Palme Foto: Cannes Archiv dpa - Bildfunk

Die begehrte Goldene Palme

Vier der neun Jury-Mitglieder bei den 69. Filmfestspielen (11. - 22. 05.2016) an der Côte d'Azur sind Frauen: Die Schauspielerin Kirsten Dunst, die Sängerin Vanessa Paradis, die italienische Schauspielerin und Regisseurin Valeria Golio und die iranische Produzentin Katajun Schahabi. Sie entscheiden gemeinsam mit fünf Männern über die Vergabe der Goldenen Palme für den besten Film. Die Schauspieler Donald Sutherland und Mads Mikkelsen sitzen ebenso im Auswahlkomitee wie die Regisseuren Arnaud Desplechin (Frankreich) und Laszlo Nemes (Ungarn). Vorsitzender der prominet besetzten Jury ist der australische Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Georg Miller ("Mad Max"). Aus 1869 eingereichten Filmen wurden 49 Filme für das Festival ausgewählt. 20 davon sind für die Goldene Palme nominiert.

Goldene Palme für deutschen Film?

Erstmals nach achtjähriger Abstinenz startet im Wettbewerb wieder ein deutscher Beitrag. Die deutsche Regisseurin Maren Ade hat mit ihrer Tragikkomödie "Toni Erdmann" Chancen auf den begehrten Preis.

Die Regisseurin Maren Ade, (Foto) dpa - Bildfunk

Die Regisseurin Maren Ade, (Foto) dpa - Bildfunk

Die 39-Jährige ist in Karlsruhe geboren und studierte an der Hochschule für Fernsehen und Film in München, zunächst Produktion/Medienwirtschaft, später Spielfilmregie. 2009 wurde sie für den Spielfilm "Alle Anderen" gleich mit zwei Silbernen Bären ausgezeichnet. Allerdings hat sie in Cannes namhafte Konkurrenz. So sind der US-Amerikaner Jim Jarmusch mit "Paterson" sowie der kanadische Regisseur Xavier Dolan mit "Juste La Fin Du Monde" nominiert.

Zuletzt lief 2008 vom deutschen Regisseur Wim Wenders "Palermo Shooting" im Hauptwettbewerb, ging aber leer aus. Ein Jahr später gewann der österreichische Regisseur Michael Haneke mit der deutsch-österreichisch-französisch-italienischen Produktion "Das weiße Band" die Goldene Palme.

Im vergangenen Jahr konnte sich das Flüchtlingsdrama "Dheepan" des französischen Regisseurs Jacques Audiard für den besten Film gegen die Konkurrenz durchsetzen. Eröffnet wird das diesjährige Cannes Filmfestspiele am 11. Mai mit dem Film "Café Society" von Woody Allen.

js/kk (afp, dpa)


#link:http://www.festival-cannes.com/en.html#

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.