1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Kampf um den Werbekuchen

Im Zeichen der Werbeflaute hat am Montag (19.08.2002) in Köln die 6. Telemesse begonnen. Dort präsentieren zwei Tage lang 38 Fernsehsender ihre neuen Programm-Highlights und Angebote für das kommende Jahr.

default

Logo der Telemesse 2002 in Köln

Im Coloneum wollen die Anbieter auf rund 17.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche den erwarteten 5.500 Media-Fachbesuchern ihre erhofften Publikumsrenner vorstellen. Medienexperten erwarten ein hartes Ringen um die begehrten Gelder der werbetreibenden Wirtschaft, da die Werbeeinnahmen der TV-Sender im ersten Halbjahr um sieben Prozent auf 3,5 Milliarden Euro zurückgingen.

Am Vorabend der Telemesse zeigten ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 auf einem gemeinsamen Screening bereits etliche Neuheiten der kommenden TV-Saison. So kündigte Sat.1 am Sonntagabend mit "Die Anstalt - Zurück ins Leben" die erste wöchentliche Drama-Serie an, die sich an das Thema Psychiatrie heranwagt. Mit den Event-Projekten "Für immer verloren" und "Das Wunder von Lengede" knüpft der Berliner Sender an aufwändige Prestige-Produktionen wie "Der Tunnel" an.

Personal-Help-Show

Mit "Das Jesus Video" kündigte auch ProSieben einen Event-Zweiteiler an: Der actionreiche Thriller mit der Ornella Muti-Tochter Naike Rivelli in der Hauptrolle beruht auf dem Bestseller von Andreas Eschbach. Mit gleich zehn Piloten neuer Formate soll unter dem Motto "It's a beautiful Day" das Nachmittagsprogramm des Senders aufgemöbelt werden. Als innovativstes Format gilt "Dr. Verena Breitenbach", eine Personal-Help-Show, mit der ProSieben nach dem Talkshow-Boom und der inflationären Gerichtsshow-Welle ab 14. Oktober in der 16-Uhr-Schiene einen "neuen Akzent" in der Day Time setzen will.

Mit Programm-Neuheiten warten auch Kabel 1 und N 24 auf. Kabel 1 will seine Info-Front stärken und im Januar 2003 ein neues tägliches Info-Magazin namens "K1 Journal" mit Nicole Noevers als Moderatorin starten. Ab 30. September gibt es ein Wiedersehen mit der legendären Serie "Dallas": Kabel 1 strahlt alle 351 Folgen wieder montags in der PrimeTime aus.

Beim Nachrichtensender N 24 wird ab 27. August das wochentägliche Wahlkampfformat "Punkt Boenisch" die Berichterstattung zum Bundestagswahlkampf vervollständigen. Der frühere Regierungssprecher Helmut Kohls soll bis zur Wahl am 22. September montags bis freitags um 20.15 Uhr die politische Stimmung im Land analysieren und kommentieren.

Autor: Wim Abbink
Redaktion: Jan Friedmann

WWW-Links