1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Jutta Limbach jetzt erste Frau bei Goethe

Jutta Limbach, ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, hat am Dienstag (21. Mai 2002) als erste Frau die Leitung des Goethe-Instituts übernommen. Limbach sagte zu ihrer Amtseinführung, die Kulturorganisation solle Deutschland in der Welt weiter als "Land der Dichter und Denker" repräsentieren, also anderen Kulturen "unser erfreulich reiches kulturelles Erbe" erfahrbar machen.

Im Gegensatz zum Krisenmanagement der Regierungspolitik arbeite Kulturpolitik mit langfristigen Perspektiven.

Das Goethe-Institut soll der Verbreitung der deutschen Sprache und Kultur im Ausland dienen und wird dabei vom Auswärtigen Amt finanziell unterstützt. Die Kulturorganisation unterhält 128 Institute in 76 Ländern und zusätzlich 16 Institute in Deutschland.

WWW-Links

  • Datum 21.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2CS3
  • Datum 21.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2CS3