1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Joseph-Breitbach-Preis an Navid Kermani

Der deutsch-iranische Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani hat einen der höchstdotierten deutschen Literaturpreise erhalten. Damit wurde er für sein literarisches Gesamtwerk geehrt.

Die Jury verwies bei der Preisvergabe in Koblenz vor allem auf Kermanis 2011 erschienene Romanchronik "Dein Name". Das Werk – eine Mischung aus Tagebuch, Erzählung und Gesellschaftsanalyse – habe "Ausnahmerang" und sei der bisherige Höhepunkt seines schriftstellerischen Werkes, teilte die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz mit, die den Preis vergibt.

Höchstes Lob für "Dein Name"

Buchcover von Navid Kermani Dein Name (Copyright: Hanser-Verlag)

Das Cover von "Dein Name"

In dem Buch finde "ein schriftstellerisches Oeuvre seinen bisherigen Höhepunkt, das aus einer eindrucksvollen Reihe religionswissenschaftlicher Werke, herausragender Reportagen und Reisebücher, aber auch in sich vielgestaltiger Romanerzählungen" bestehe. Die Laudatio auf Kermani hielt der Schriftsteller Martin Mosebach. Der mit 50.000 Euro dotierte Literaturpreis ist benannt nach dem deutsch-französischen Schriftsteller Joseph Breitbach (1903-1980).

Zahlreiche Auszeichnungen

Der Islamwissenschaftler Navid Kermani wurde 1967 in Siegen als Sohn iranischer Eltern geboren und lebt in Köln. Für sein literarisches Werk wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hannah-Arendt-Preis (2011) und dem Kleist-Preis (2012). Am 23. September wird Kermani in Mainz auch den mit 5000 Euro dotierten Gerty-Spiess-Literaturpreis der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz bekommen.

nf/rb (dpa/epd)

Die Redaktion empfiehlt