1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Italien sichert sich Platz drei

Beim Confed Cup in Brasilien holt Italien den dritten Platz. Der EM-Zweite setzt sich im "kleinen Finale" der WM-Generalprobe in Salvador gegen Uruguay durch - allerdings erst im Elfmeterschießen.

Italien hat sich beim Confederations Cup mit Platz drei für all die Qualen in Brasilien entschädigt. Der verletzungsbedingt arg dezimierte Vize-Europameister bezwang Uruguay im "kleinen Finale" bei erneut äußerst schwierigen Bedingungen in Salvador da Bahia nach einer letzten Kraftanstrengung mit 3:2 im Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 2:2 (1:0) gestanden.

Drei Tage nach der Halbfinal-Niederlage gegen Weltmeister Spanien, bei der Italien ebenfalls ins Elfmeterschießen musste, brachten Davide Astori (24.) und Alessandro Diamanti (73.) die Azzurri bei brütender Mittagshitze zweimal in Führung. Doch Edinson Cavani glich jeweils aus (58., 78.). In der 110. Minute sah Italiens Riccardo Montolivo die Gelb-Rote Karte. Im Krimi vom Punkt sicherte Torwart Gianluigi Buffon den Italienern mit gleich drei Paraden gegen Diego Forlan, Martin Caceres und Walter Gargano den Sieg.

Italiens Torhüter Gianluigi Buffon (l.) hält den Elfmeter von Martin Caceres aus Uruguay (Foto: VINCENZO PINTO/AFP/Getty Images)

Elfmeterkiller Gianluigi Buffon: Hier hält der italienische Torhüter (l.) den Schuss des Uruguayers Martin Caceres

Lust aufs Endspiel

Damit ging "Bronze" bei der "Mini-WM" zum vierten Mal nacheinander an eine Mannschaft aus Europa. Für Italien ist es die beste Platzierung beim "Festival der Champions", Südamerikameister Uruguay verlor bereits 1997 das "kleine Finale".

Trotz hoher Temperaturen und Luftfeuchtigkeit war es vor rund 43.000 Zuschauern eine sehr unterhaltsame Begegnung mit vielen Torszenen, die noch einmal Lust auf das Finale zwischen Brasilien und Spanien am Abend in Rio de Janeiro machte.

Die Redaktion empfiehlt