1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Istanbul lockt reiche Golfaraber

Weil die arabische Welt so unruhig ist, entwickelt sich Istanbul immer mehr zur Hochburg für Touristen aus den reichen Golfstaaten.

Arabischer Tourismus in Istanbul boomt. Allein aus den reichen Golfstaaten sind dem staatlichen Istanbuler Kultur- und Tourismusbüro zufolge in diesem Jahr fast eine Million Besucher in die türkische Megametropole auf zwei Kontinenten gereist. Die Zahl der Gäste aus Saudi-Arabien hat sich seit 2010 verdreifacht. Alle Golfstaaten zusammengenommen stehen damit auf Platz drei der Statistik - hinter Deutschland und dem Iran. Ein wichtiges Geschäft, gerade jetzt, da Urlauber aus Russland nach dem Abschuss eines russischen Jets durch die Türkei auszubleiben drohen.

Früher seien Touristen aus den Golfstaaten vor allem nach Ägypten, Syrien und Tunesien gereist, was heute vielen wegen der unruhigen Zeiten zu gefährlich sei. Auch die libanesische Hauptstadt Beirut, einst beliebtes Ziel, meiden die Sunniten vom Golf, seitdem die Schiitenmiliz Hisbollah stärker geworden ist.

At /ks (dpa)