1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Ingolstadt erstmals Eishockeymeister

Der Außenseiter holt bei den Kölner Haien erstmals den Titel und sorgt für einen Rekord. Für die Haie bleibt vor den Augen ihres Edelfans Lukas Podolski der Traum vom neunten Meistertitel unerfüllt.

Christoph Gawlik vom ERC Ingolstadt freut sich über seinen Treffer zum 1:0. Foto: Marius Becker/dpa

Christoph Gawlik vom ERC Ingolstadt freut sich über seinen Treffer zum 1:0.

Mit einer sensationellen Aufholjagd ist der ERC Ingolstadt zum ersten Mal deutscher Eishockeymeister geworden. Im siebten und entscheidenden Finale setzten sich die Ingolstädter mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) gegen den achtmaligen Champion Kölner Haie durch und sorgten damit für die größte Überraschung in 34 Jahren Play-Offs. "Es ist unglaublich. Wir sind durch so viel Scheiße gegangen, haben zuhause den Matchball vergeben, aber heute haben wir ein unglaubliches Spiel abgeliefert und auch verdient gewonnen", sagte Ingolstadts Patrick Hager bei Servus TV. "Wir haben nicht genug gespielt, zwei Fehler gemacht, und Ingolstadt hat daraus zwei Tore gemacht", sagte Kölns Kapitän John Tripp.

Längste Finalserie der Geschichte

Vor 18.666 Zuschauern in der erneut ausverkauften Kölner Arena sicherten Christoph Gawlik (37.), mit den Eisbären Berlin schon dreimal Meister, und John Laliberte (41.) dem Außenseiter den entscheidenden vierten Sieg in der längsten Finalserie der deutschen Eishockey-Geschichte. Erstmals wurde der Meister nach dem Modus "best of seven" ausgespielt. Das heißt: Wer zuerst vier Mal gewinnt, ist Meister. Noch vor drei Monaten nach der Flucht ihres Sportdirektors, einem Fan-Boykott und einer Pleitenserie ein Trümmerhaufen, feierten die Oberbayern pünktlich zum 50-jährigen Vereinsjubiläum ihren größten Erfolg. Für die Haie blieb vor den Augen ihres Edelfans Lukas Podolski der Traum vom neunten Meistertitel unerfüllt. Und Trainer Uwe Krupp muss weiter auf seinen ersten Titel als Trainer warten. Der erste deutsche Stanley-Cup-Sieger war schon vor 30 Jahren als Spieler mit den Haien Meister, als Coach klappte es auch im zweiten Anlauf im Finale nicht.

Der ERC Ingolstadt hat mit dem Finalerfolg über die Kölner Haie für ein Novum in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gesorgt. Seit der Einführung der DEL 1994 konnte noch nie ein Club das Finale nach einem 0:2-Rückstand in der Serie drehen. Allerdings gibt es erst seit dieser Saison den Best-of-Seven-Modus.

Die Redaktion empfiehlt