1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

In Deutschland lebender polnischer Kunstsammler will Polen wertvolle Sammlung schenken

- Bedingung: Rückgabe der "Berlinka" an Deutschland

Krakau, 18.4.2002 DZENNIK POLSKI, poln.

"Ich werde meine Sammlung polnischen Einrichtungen schenken, aber nur unter der Bedingung, dass Polen und Deutschland in der Auseinandersetzung um die Rückgabe von Kulturschätzen eine Einigung erzielen", sagte uns der in Deutschland lebende polnische Sammler Tomasz Niewodniczanski, der über die größte Sammlung polnischer Landkarten und eine der größten Sammlungen von Dokumenten in polnischer Sprache verfügt.

Tomasz Niewodniczanski verlangt von uns die Rückgabe der so genannten "Berlinka" ("Berlinerin"), einer Sammlung von Handschriften und Inkunabeln, die aus der Preußischen Staatsbibliothek in Berlin stammt und die nach dem Zweiten Weltkrieg nach Polen gelangte und sich jetzt in der Bibliothek der Jagellonen-Universität befindet.

Von unseren westlichen Nachbarn verlangt er hingegen, eine Stiftung zu gründen, die über die Mittel verfügen würde, polnische Kunstschätze zu erwerben, die bei Auktionen im Ausland zum Verkauf angeboten werden. "Wenn meine Vorschläge nicht angenommen werden, werde ich meine Sammlung der Stadt Wilna schenken, denn dort wurde ich geboren und mit dieser Stadt war auch mein Lieblingsdichter - Adam Mickiewicz - verbunden. Am liebsten würde ich aber meine Sammlung Polen schenken. Mit Sicherheit wird aber die Jagellonen-Universität kein einziges Exponat bekommen, denn die Universitätsleitung nahm mich bei jedem Kontaktversuch, den ich unternahm, nicht ernst", so der Sammler.

Krzysztof Zamorski, der Direktor der Jagellonen-Bibliothek, sagte uns, seine Bibliothek habe sich niemals um die Sammlungen von Tomasz Niewodniczanski bemüht. Er erinnerte gleichzeitig daran, dass über die Zukunft der so genannten "Berlinka" ausschließlich die polnische Regierung zu entscheiden hat. (Sta)

  • Datum 24.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/27VB
  • Datum 24.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/27VB