1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

IKB: Fass ohne Boden

Die Krise um die Düsseldorfer Mittelstandsbank IKB spitzt sich dramatisch zu. Nach Berichten über neue Milliardenlöcher brach der Aktienkurs am Montag zeitweilig um mehr als 20 Prozent ein. Erst am Wochenende seien Gespräche über eine mögliche Lösung erfolglos geblieben, hieß es aus Bankenkreisen. Die staatliche Förderbank KfW und die Bundesregierung wollten Medieninformationen, wonach bei der IKB durch die Neubewertung von Wertpapieren eine weitere Deckungslücke von rund zwei Milliarden Euro entstanden ist, nicht kommentieren. Mit den zusätzlichen Milliarden würde sich das Gesamtrisiko auf rund 11,5 Milliarden Euro summieren. Am Mittwoch kommt in Berlin der Verwaltungsrat der KfW Bankengruppe unter Vorsitz von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) zusammen. Die Förderbank ist mit knapp 38 Prozent größter Anteilseigner der IKB.