1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hockey - Alles ist drin

Die deutschen Hockey-Herren waren schon immer für eine Medaille bei den Olympischen Spielen gut. Seit dem überraschenden Sieg vor vier Jahren in Athen gehören aber auch die Damen zu den großen Favoriten in Peking.

Die deutschen Hockey-Damen feierten 2004 nachdem 2:1 Sieg gegen die Niederlande ihr erstes Olympia-Gold (AP Photo/Ivan Sekretarev)

Die deutschen Hockey-Damen feierten 2004 ihr erstes Olympia-Gold

26. August 2004: Die große Sensation: Die deutschen Hockey-Damen schreiben Geschichte. Zum ersten Mal gewinnen sie bei den Olympischen Spielen eine Goldmedaille – durch ein 2:1-Sieg im Finale gegen die Niederländerinnen. Die „Wundertüten“, wie die Mannschaft daraufhin getauft wurde, traten damit aus dem Schatten der erfolgreicheren Herren-Nationalmannschaft heraus und wurden im gleichen Jahr zur Deutschlands Sportlern des Jahres gewählt.


Neuer Trainer, neuer Spieler

Dann kam der große Umbruch, mehr als ein halbes Dutzend Spielerinnen beendeten ihre internationale Karriere, 2006 bekamen sie mit Michael Behrmann einen neuen Trainer. Ein ständiges Auf und Ab folgte: erstmals in der Geschichte gewannen die Hockey-Damen die Champions Trophy, die Weltmeisterschaft kurz danach wurde jedoch zum Desaster, nur ein enttäuschender achter Platz.

Eileen Hoffmann (links) und Anke Kühn (rechts) im Fianle der Champions Trophy 2008 gegen Argentinien. Deutschland unterlag am 25. Mai in Moenchengladbach mit 2-6-2. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)

Eileen Hoffmann (links) und Anke Kühn (rechts) im Fianle der Champions Trophy 2008 gegen Argentinien.

Mit dem Sieg bei der Europameisterschaft ein Jahr später haben sich die deutschen Damen dann wieder zurück in der Weltspitze etabliert. Und auch wenn es beim letzten großen Turnier vor den Olympischen Spielen, der Champions Trophy im eigenen Land nur zu Platz zwei reichte, werden die Hockey-Frauen aus Deutschland als Mitfavorit auf die Olympische Goldmedaille gehandelt. „Wir empfinden nicht wirklich Druck, den Titel verteidigen müssen. Wir haben eine ganz andere Mannschaft, eine andere Zusammensetzung. Aber trotzdem streben wir natürlich eine Medaille an, ja, es ist alle drin.“ meint Mannschaftskapitänin Marion Rodewald.


Damit hatte keiner gerechnet

Auch bei den Männern ist alles drin. Denn auch wenn der letzte Olympia-Sieg schon 16 Jahre her ist, steht das deutsche Team in der Weltrangliste ganz oben: Weltmeister 2002 und 2006,

Die deutschen Hockey-Herren nach dem WM-Sieg 2006 (AP Photo/Michael Sohn)

Die deutschen Hockey-Herren nach dem WM-Sieg 2006

Champions Trophy-Sieger 2007 - nur bei der EM im selben Jahr die große Überraschung, mit der keiner gerechnet hatte: Nur Platz vier, die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele damit verpasst. Damit musste das Team von Bundestrainer Markus Weise zum Qualifikationsturnier nach Japan reisen und dort unbedingt gewinnen, um das Ticket für Peking zu lösen: "Vielleicht ist es hinterher so, dass es super war, die Qualifikation spielen zu müssen, weil es ja auch eine große Form von mentalen Druck ist - das haben wir jetzt schon mal gehabt. Also, ich glaube, zum jetzigen Zeitpunkt hat es die Mannschaft ein gutes Stück weitergebracht."


Makellose Bilanz

Tibor Weissenborn (rechts) im Zweikampf mit dem australischen Mannschaftskapitän Brent Livermore (links) während der WM 2006 (AP Photo/Michael Sohn)

Im Zweikampf: Tibor Weissenborn (r)

Die deutschen Hockey-Männer beendeten das Qualifikations-Turnier mit sechs Siegen aus sechs Spielen und einer makellosen Bilanz von 34:0-Toren. Trotzdem will sich der Bundestrainer auf eine Medaille in Peking nicht festlegen: „Es ist leider so, dass es an der Spitze super eng ist, und ein Sieg von extrem vielen Dingen abhängig ist. Es sind einfach zu viele Mannschaften, die Gold holen können“. Sein Team werde aber seine Hausaufgaben machen, fügt der Bundestrainer hinzu

Auf die Frage, ob denn eher die Frauen oder die Männer Gold holen, lässt sich Markus Weise dann doch zu einer Aussagen hinreißen: "Ich würde sagen, einer von beiden.“

Das Dossier zur Serie:

Serie «Olympische Sportarten»:

Audio und Video zum Thema