1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Handball: Deutschland bangt um EM-Teilnahme

Sven-Soren Christophersen bekommt die Gelbe Karte. (Foto: CTK Photo/Vaclav Salek)

Handball Qualifikation Europameisterschaft Tschechien gegen Deutschland

Die deutschen Handballer haben ihr zweites von bisher drei Qualifikationsspielen verloren und damit kaum noch Chancen auf die Teilnahme an der EM 2014. Der WM-Fünfte verlor in Brünn gegen Tschechien mit 22:24 (10:10). Mit 2:4 Punkten ist die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) nur Tabellendritter hinter Montenegro (6:0) und Tschechien (4:2). Die DHB-Auswahl kann das EM-Ticket somit nicht mehr aus eigener Kraft lösen. "Das Problem waren die schnellen Gegentore nach der Pause - danach war der Druck immens. Wir sind immer wieder zu Chancen gekommen, haben aber die einfachen Tore nicht gemacht", sagte Bundestrainer Martin Heuberger: "Wir haben verdient verloren und müssen unsere einfachen Fehler abstellen."

Überragender Akteur auf dem Feld war Tschechiens Star-Handballer Filip Jicha, der 27 Sekunden vor Schluss mit seinem zehnten Treffer für den Endstand sorgte. Der deutsche Spielmacher Michael Haaß sah in der 45. Minute wegen groben Foulspiels Rot. DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier blickte bereits auf das Rückspiel und sagte: "Damit musste man rechnen. Die Tschechen sind eine Macht zu Hause. Jetzt stehen wir am Sonntag enorm unter Druck. Die Lage ist kompliziert." Am Sonntag (07.04.2013) in Halle/Westfalen muss das deutsche Team unbedingt gewinnen und kann sich auch in den ausstehenden Partien in Montenegro und gegen Israel im Juni keinen Punktverlust leisten. (of, sid, dpa)