1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Haas verdirbt Federer das Comeback

Kleine Sensationen beim Tennis-Turnier in Stuttgart: Im Duell der "alten Männer" setzt sich mit Tommy Haas der Ältere durch und begeistert auf seiner Abschiedstournee das heimische Publikum.

Teilzeit-Profi Tommy Haas ist beim Tennisturnier in Stuttgart gegen Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer über sich hinaus gewachsen und erstmals in dieser Saison in ein Viertelfinale auf der ATP-Tour eingezogen. Der 39-Jährige bezwang den topgesetzten Schweizer bei dessen Auftaktmatch im Achtelfinale in einem hochklassigen Spiel mit 2:6, 7:6 (10:8) und 6:4. "Ich habe mich ein bisschen selbst geschockt", sagte Haas anschließend. "Ich bin ein bisschen sprachlos. Es ist schwierig, Worte zu finden. Das ist noch mal ein Wahnsinns-Highlight in meiner Karriere." Töchterchen Valentina sprang begeistert auf, als Papa Haas mit einem Sieg über seinen guten Freund seinen ersten Viertelfinaleinzug seit drei Jahren perfekt machte. "Ich freue mich sehr, dass sie das live erleben kann", sagte der 39-Jährige. «Es ist nicht so schlecht, die Geschichte in zehn, 20 Jahren noch mal zu erzählen.»

Federer hatte zuvor eine längere Pause gemacht, unter anderem auf die French Open in Paris verzichtet, um sich voll und ganz auf die Rasen-Saison und den Höhepunkt Wimbledon zu konzentrieren. In der Runde der letzten Acht bekommt es Haas beim mit 701.975 Euro dotierten Rasenturnier am Freitag mit Mischa Zverev zu tun, der zuvor den deutschen Qualifikanten Yannick Hanfmann 7:6 (7:1), 6:2 bezwungen hatte.

Haas, der nach insgesamt vier Schulteroperationen zum Saisonende seine aktive Karriere beendet, tritt in der kommenden Woche beim ATP-Turnier im ostwestfälischen Halle an, bevor er im Juli in seiner Geburtsstadt Hamburg seinen Abschied auf deutschem Boden feiert.

asz (sid)

Die Redaktion empfiehlt