1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

GM-Manager wechselt zu russischem Autobauer

Ein ranghoher Manager des insolventen US-Autogiganten General Motors wechselt zum russischen Hersteller Gaz. Bo Andersson, der bei GM Vizepräsident der Einkaufsabteilung war, soll bei Gaz den Vorsitz des Verwaltungsrats übernehmen. Seine Kandidatur werde auf der nächsten regulären Sitzung des Gremiums am 27. Juni besprochen, erklärte eine Unternehmenssprecherin. Anderssons Weggang war von GM am Freitag ohne Nennung von Gründen bekanntgegeben worden. Gaz wird voraussichtlich stark von der Übernahme der früheren GM-Tochter Opel durch den Investor Magna und die russische Bank Sberbank profitieren. Unter anderem ist zur Erschließung des russischen Markts eine enge Partnerschaft zwischen Opel und Gaz geplant. Andersson hatte in seiner Zeit bei GM zahlreiche Geschäfte mit Magna abgewickelt. Magna ist einer der größten GM-Zulieferbetriebe.