1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gewinnexplosion bei Google

Das führende internationale Suchmaschinen-Unternehmen hat im dritten Quartal 2005 sein rasantes Gewinn- und Umsatzwachstum noch beschleunigt. Die meisten Erlöse stammen aus dem Anzeigengeschäft.

default

Der Quartalsgewinn ist um etwa das Siebenfache in die Höhe geschossen. Google hat im Juli-September-Abschnitt 381,2 Millionen Dollar (317,7 Mio Euro) verdient gegenüber 52 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 96 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar, teilte Google am Donnerstag (20.10.05) nach Börsenschluss in den USA mit. Allerdings hatte Google in der Vorjahresvergleichszeit mit dem Hauptkonkurrenten Yahoo in einem Rechtsstreit einen Vergleich geschlossen, was 201 Millionen Dollar gekostet hatte.

Die hervorragenden Geschäftsergebnisse wurden von der Wall Street am Donnerstag nachbörslich mit einem starken Kursanstieg der Google-Aktien um 10,6 Prozent auf 335,42 Dollar belohnt. Seit seinem Börsengang im Auguste 2004 hat Google seinen Kurs um 339 Prozent gesteigert.

Keine Chance für die Konkurrenten

"Wir hatten ein weiteres außergewöhnliches Quartal", freute sich Google-Konzernchef Eric Schmidt. Er hob hervor, dass dies normalerweise eine langsamere Saison für Internet-Firmen sei. Einige Marktkenner hatten befürchtet, dass Google im Sommer an Fahrt verlieren und Online-Suchkunden an Konkurrenten wie Yahoo!, MSN von Microsoft und America Online verlieren könnte.

Anzeigengeschäft: 56 Prozent

Google macht fast seinen gesamten Umsatz mit Onlineanzeigen. Das Umsatzwachstum im dritten Quartal sei durch die anhaltende Ausweitung der globalen Werbebasis und Partnernetze sowie durch Produktverbesserungen erzielt worden. Google hatte auf seinen eigenen Sites in der Berichtszeit einen Umsatz von 885 Millionen Dollar verbucht. Das waren 56 Prozent des Gesamtumsatzes. Die Google-Partnerfirmen erzielten auf ihren Internet-Sites Einnahmen von 675 Millionen Dollar. Die Google-Zahlungen an Partnerfirmen betrugen 530 Millionen Dollar.

Liquide Mittel: Fast 8 Milliarden Dollar

Google investierte in dem Berichtsabschnitt 293 Millionen Dollar und will im Gesamtjahr mehr als 800 Millionen Dollar aufwenden. Google hat momentan 7,6 Milliarden Dollar an liquiden Mitteln und kurzfristigen Investments verfügbar.

Das Unternehmen hatte zum Quartalsende 4989 Vollzeit-Beschäftigte gegenüber 4183 am 30. Juni 2005. (kas)

Die Redaktion empfiehlt