1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Finanzinvestoren kaufen Berliner Verlag der Holtzsbrink-Gruppe

Die Verlagsgruppe Holtzbrinck verkauft trotz heftiger Kritik den profitablen Berliner Verlag an die Finanzinvestoren Mecom Group und VSS. Der Kaufvertrag sei am Montag unterzeichnet worden, teilten die Finanzgruppen aus den USA und Großbrittannien mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Zum Berliner Verlag gehören neben der «Berliner Zeitung» auch das Boulevardblatt «Berliner Kurier» und die Zeitschrift «tip». Holtzbrinck, dem in Berlin auch «Der Tagesspiegel» gehört, muss aus kartellrechtlichen Gründen eines der beiden Zeitungshäuser in der Bundeshauptstadt verkaufen.

  • Datum 25.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7M5M
  • Datum 25.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7M5M