1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Federer siegt beim Tennis-Turnier in Halle

Roger Federer entscheidet das ATP-Turnier im westfälischen Halle für sich und das bereits zum sechsten Mal. Im Finale der Gerry Weber Open setzt sich der Schweizer gegen Michail Juschni aus Russland durch.

Zehn Monate nach seinem letzten Titelgewinn hat der Schweizer Rekord-Champion zum sechsten Mal das Rasenturnier in Halle/Westfalen gewonnen. Roger Federer triumphierte mit 6:7 (5:7), 6:3 und 6:4 über seinen Lieblingsgegner Michail Juschni und feierte nach 2:02 Stunden seinen 77. Titel auf der ATP-Tour.

"Ich habe schon viel gewonnen, aber zuletzt eben nicht so viel. Heute habe ich es wieder geschafft, obwohl Michail sehr gut gespielt hat. Es ist ein wunderschönes Gefühl", sagte Federer nach seinem ersten Halle-Erfolg seit 2008. "Im dritten Satz war ich einen kleinen Tick besser, vielleicht hat das am Ende den Ausschlag gegeben." Mit dem Erfolg schloss der 31-Jährige zu John McEnroe auf. Mehr Erfolge in der Tennis-Geschichte haben nur noch Jimmy Connors (109) und Ivan Lendl (94) auf ihrem Konto.

Gutes Omen für Wimbledon

Federer ist ein Mann der Rekorde. Zahlen, Daten und Fakten hat der 17-malige Grand-Slam-Sieger stets parat. Sein 15. Sieg im 15. Duell mit dem Russen Juschni bekommt jedoch vor allem mit Blick auf Wimbledon Bedeutung. Beim Saisonhighlight auf dem heiligen Rasen ist Federer Titelverteidiger, dort will er zum achten Mal triumphieren und das schaffen, was seinem langjährigen Rivalen Rafael Nadal bei den French Open in Paris als Erstem gelungen ist.

Bereits viermal (2003 bis 2006) folgte auf den Sieg bei den Gerry Weber Open auch der Titel in Wimbledon. Nur 2008 verlor Federer nach dem Erfolg in Halle das Finale an der Church Road gegen Nadal. Der Erfolg über Juschni, vor allem weil er hart erarbeitet war, soll nun als gutes Omen dienen. Wichtiger war Federer jedoch, sich nach zwei verlorenen Endspielen in seinem "kleinen Wohnzimmer" durchgesetzt zu haben. 2010 hatte er gegen Lleyton Hewitt verloren, 2012 gegen Tommy Haas.

ck,sw (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt