1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Euro stabilisiert sich vor EZB-Zinsentscheidung

Der Euro hat sich am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über der Marke von 1,33 Dollar stabilisiert. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3327 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7501 Euro wert. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3340 (Dienstag: 1,3396) Dollar festgesetzt. Volkswirte rechnen gemeinhin nicht mit einem Zinsschritt der EZB am frühen Nachmittag. Der Leitzins dürfte daher weiter auf dem Rekordtief von 1,0 Prozent verharren. Nach Einschätzung des Experten Dirk Gojny von der HSH Nordbank wird sich EZB-Chef Jean-Claude Trichet auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Zinsentscheidung zur angespannten Lage der Staatsfinanzen in Griechenland äußern und wahrscheinlich einmal mehr die griechischen Bestrebungen loben, das Haushaltsdefizit in den Griff zu bekommen. Dass er die Märkte beruhigen kann, sei jedoch nicht zu erwarten.