1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Erste Versteigerung von WM-Inventar bringt 45.000 Euro

Bei der ersten Auktion von Original-Inventar der Fußball-Weltmeisterschaft haben Fans am Samstag für rund 45.000 Euro WM-Souvenirs ersteigert. Das teilte das WM-Organisationskomitee am Sonntag mit. Mehr als 600 Einzelstücke kamen in Garching bei München unter den Hammer, darunter Fahnen, Ersatzbänke, Kunststoffpalmen, knallgrüne Fotografenwesten sowie Info- und Hinweistafeln. Der Erlös geht an die Franz-Beckenbauer-Stiftung für bedürftige Menschen.

Den Spitzenpreis erzielte mit 1750 Euro ein Fußball mit den Unterschriften zahlreicher Prominenter wie Pelé, Sepp Maier und Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder. 940 Euro legte ein Münchner für die beiden WM-Tore aus dem Münchner Stadion hin, sie sollen auf einen Bolzplatz in München-Allach kommen. Hohe Gebote gaben die Fans auch für das Nationaltrikot mit den Spieler-Unterschriften sowie den Trainingsanzug von Jürgen Klinsmann ab - beide Erinnerungsstücke gingen für jeweils mehr als 600 Euro weg. Für Bastian Schweinsteigers handsignierte Schuhe wurden 500 Euro bezahlt.

  • Datum 06.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8uQU
  • Datum 06.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8uQU