1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Eishockeyteam verpatzt WM-Generalprobe

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist kurz vor der Weltmeisterschaft noch nicht in Top-Form. Gegen die USA verliert das Team von Bundestrainer Pat Cortina das letzte Testspiel.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft reist mit einer Niederlage im abschließenden Testspiel zur Weltmeisterschaft nach Minsk. Wenige Tage vor ihrem ersten WM-Auftritt unterlag die deutsche Auswahl den USA mit 1:3 (0:2, 1:1, 0:0). Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen gegen die Vorrundengegner Russland (3:0) und Schweiz (2:0), ging das DEB-Team erstmals wieder als Verlierer vom Eis.

"Haben Start verschlafen"

Vor 6300 Zuschauern wurden der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Für die USA trafen der überragende Tyler Johnson (5. Minute/21.) und Johnny Gaudreau (6.) zum hochverdienten Erfolg. Sinan Akdags Treffer in der 35. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. "Ich denke, wir haben zuletzt super Ergebnisse gezeigt, leider haben wir heute dann den Start verschlafen", sagte Marcus Kink von den Adlern Mannheim: "Dann ist es natürlich schwer, gegen eine solche Mannschaft noch zu bestehen. Aber wir hatten ein paar Umstellungen im Team, die Jungs aus dem Finale sind dazugekommen. Dafür haben wir heute eine gute Leistung gezeigt." Drei Akteure vom Vize-Meister Kölner Haie kamen erstmals in der heißen WM-Vorbereitungsphase zum Einsatz: Die Verteidiger Moritz Müller und Torsten Ankert sowie Stürmer Alexander Weiß durften sich beweisen.

Am Mittwoch (07.05.2014) fliegt der deutsche Tross gemeinsam mit der Auswahl der USA nach Weißrussland, wo am Samstag für die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina die erste Begegnung gegen Kasachstan ansteht. Am 20. Mai sind die USA der letzte Vorrundengegner.

tk/rb (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt