1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Einstieg von Deutscher Bank bei chinesischem Institut genehmigt

Die chinesischen Behörden haben den Einstieg der Deutschen Bank und der Privatbank Sal. Oppenheim bei der Hua Xia Bank genehmigt. Das mittelgroße chinesische Bankhaus, das laut Deutscher Bank etwa 8,2 Millionen Privatkunden und rund 130.000 Geschäftskunden hat, verkauft insgesamt 13,98 Prozent seiner Anteile. Die Deutsche Bank AG erwirbt 7,02 Prozent, die Deutsche Bank Luxembourg SA 2,88 Prozent und Sal. Oppenheim 4,08 Prozent. Die Deutsche Bank hatte als Kaufpreis für den knapp 14-prozentigen Anteil im Oktober 272 Millionen Euro genannt.
  • Datum 21.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8IFK
  • Datum 21.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8IFK