1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Archiv

Ein Tag im Leben... der Baubrigade von Union Berlin

Dritte Liga, Tabellenführer Union Berlin. Die Eisernen, wie sie sich nennen. Und sie haben unglaubliche Fans. Denn die verhelfen dem alten Stadion zu neuem Glanz, wo zukünftig wieder gekickt + gefeiert werden soll.

default

Treue Fans des Fußballvereins 1. FC Union Berlin betonieren die neuen Stehplatzränge des Stadions "An der Alten Försterei". Aus eigenen Mitteln sanieren Fans des Vereins das 1920 eröffnete Fußballstadion.

Im Schatten der großen Hertha, tut sich erstaunliches in Berlin. Das kleine Union Berlin steht kurz vor dem Aufstieg in die zweite Liga und dafür brauchen sie - laut DfB-Statuten - ein neues Stadion. Sonst gibt es keine Lizenz. Und da das Geld knapp ist, bauen die Unionfans die "Alte Försterei" zu einem modernen Fußballstadion um. Ein einmaliges Projekt in Europa. Über 500 Fans beteiligen sich an der Aktion. Natürlich unter professioneller Anleitung von Baufirmen. 15 Millionen kostet der Umbau. Aber die Unionfans arbeiten umsonst, opfern ihren Jahresurlaub und ihre Zeit, um ihren Verein zu helfen. Zwei der "eisernen Fans" sind Vater und Sohn Loos, die seit über 200 Tagen an den Bauarbeiten beteiligt sind...

Audio und Video zum Thema