1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Donald Duck im Van Gogh Museum

Die berühmteste Ente der Welt kommt als Leihgabe aus Duckstadt nach Amsterdam. Das Porträt Donald Ducks wurde im typischen Stil Vincent van Goghs gemalt.

Das Bild werde zu Ehren des 125. Todestages des niederländischen Malers in diesem Jahr ausgestellt, teilte das Amsterdamer Van Gogh Museum am Samstag mit. In diesem Zusammenhang war auch von einem Selbstporträt Ducks die Rede. Ob bei Donald, wie bei dem Maler, ebenfalls ein Ohr abgeschnitten wurde, ist auf dem Gemälde nicht zu erkennen, da der Körper komplett mit Federn bedeckt ist. "Wir hoffen, dass diese besondere Leihgabe für viele Kinder ein extra Anreiz ist, um in unserem Museum mehr über das Leben und Werk von Vincent van Gogh zu erfahren", sagte Museumsdirektor Axel Rüger.

Donald Fauntleroy Duck, so der vollständige Name der beliebten Ente, ist eine Figur aus dem Hause Walt Disney. Schon 1934 avancierte Duck zum Trickfilmstar und büßte bis heute nichts an Popularität ein. 2004 bekam die notorisch vom Pech verfolgte Ente sogar einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Zur Duck-Familie gehören auch Donalds geiziger Onkel, der Multi-Milliardär Dagobert Duck, seine Neffen Tick, Trick und Track und Cousin Gustav, der ewige Glückspilz.

suc/hf (dpa/ disney.de)