1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

'Don Diego' gefasst

Amerikas meistgesuchter Drogenhändler ist in Kolumbien festgenommen worden. Die Festnahme Diego Montoyas gilt als großer Schlag gegen das letzte verbliebene Kokain-Kartell.

default

Gehörte zu den zehn meist gesuchten Verbrechern der USA: Diego Montoya

Der meistgesuchte Drogenboss Kolumbiens, Diego Montoya, ist nach Angaben der Regierung in Bogota am Montag (10.9.) im Südwesten des Landes gefasst worden. Montoya alias "Don Diego" sei von einer Spezialeinheit in der Gemeinde Zarzal festgenommen worden, sagte Innenminister Carlos Holguin in der Hauptstadt Bogota. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt.

Das Kartell Norte del Valle ist die derzeit mächtigste und brutalste Drogenbande des südamerikanischen Landes. Es soll dutzende Tonnen Kokain in die USA und andere Länder geschmuggelt haben. Für den unbehelligten Anbau der Kokasträucher und die reibungslose Produktion von Kokain zahlt das Kartell sowohl rechten Paramilitärs wie linken Rebellen und Mitgliedern von Polizei und Militär Schutzgelder.

Osama der Drogen

Montoya soll der Führer des Norte-del-Valle-Kartells sein. Auch die USA fahndeten nach ihm: Zusammen mit Osama bin Laden steht er auf einer FBI-Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher. Die US-Behörden hatten eine Belohnung von fünf Millionen Dollar (3,6 Millionen Euro) für Hinweise ausgesetzt, die zu seiner Ergreifung dienen. Das FBI erklärte, Montoya werde "in Verbindung mit der Herstellung und Verbreitung von tonnenweise Kokain" gesucht. Das Kartell soll auch mit bewaffneten Gruppierungen zusammenarbeiten.(sams)

Die Redaktion empfiehlt