1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Dieter Zetsche: Nach nie zuvor erlebtem Preiskrieg erwartet DaimlerChrysler jetzt deutlich positive Entwicklung

Vorstandsmitglied der DaimlerChrysler AG im Interview mit DW-TV

"Wir haben einen nie zuvor erlebten Preiskampf, Preiskrieg muss man sagen. Und der wirkt sich auf unsere Umsätze aus. Dort haben wir trotz zusätzlicher Kosteneinsparungen letztlich unser Ergebnisziel im zweiten Quartal 2003 deutlich verfehlt." Das sagte Dieter Zetsche, Vorstandsmit-glied der DaimlerChrysler AG, in einem Interview mit DW-TV. Vor allem die Intensität beim Preiskampf habe noch einmal massiv zugenommen. Zetsche: "Alle Hersteller spüren das."

Zur Lösung des Problems meinte er: "Da gibt es nur einen Weg und der heißt Produkt und Qualität. Wir haben jetzt eine riesige Produktoffensive vor uns. Einer weiteren Neuwagen-Einführung in diesem Jahr folgen 2004 insgesamt neun Einführungen." Nachdem sein Unternehmen in den vergangenen drei Jahren des Turnarounds „praktisch nur auf die Kostenseite setzen musste“, stehe man jetzt vor einer "sehr positiven Perspektive".

Zu Gewinnerwartungen wollte sich Zetsche im deutschen Auslandsfern-sehen aber nicht äußern. "Ich lebe die letzten drei Jahre mit Gewinnansagen, die ich selbst am Anfang des Turnarounds gemacht habe. Wir wer-den jetzt nicht für die nächsten drei Jahre das Gleiche wiederholen. Wir erwarten natürlich von den neuen Produkten eine deutlich positive Entwicklung für unsere Ergebnisse", so Zetsche auf DW-TV weiter.

10. September 2003
181/03

Sie möchten die Pressemitteilungen der Deutschen Welle künftig per E-Mail erhalten? Schreiben Sie an dwkomm@dw-world.de

  • Datum 10.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/43h2
  • Datum 10.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/43h2