1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die Sevindiks

Die Liebesgeschichte von Rahmi und Kyung Ja hatte Folgen: drei Jahrzehnte Ehe, drei Kinder, ein Leben in drei Kulturen. Wir schauen ins Familienalbum.

default

Ein Bündel Glück. Sohn Tuna kommt 1971 nach Hause.

Familie Sevindik

Gesund essen soll Tülya, zweites Kind und erste Tochter, geboren 1976. Vater Rahmi sorgt mit dafür.

Familie Sevindik

Kyung Ja als Schwester Hildegard bei der Nachtschicht im Krankenhaus. Auch als das dritte Kind, Tochter Tülin, im Jahre 1982 geboren wird, arbeitet sie weiter.

Familie Sevindik

1984: Urlaub in der Türkei gehört jedes Jahr zum Sommerprogramm. Nach Südkorea reist die Familie eher selten.

Familie Sevindik

1964 kam er für ein Jahr als Gastarbeiter, doch am Ende hat Rahmi mehr als 30 Jahre als Maschinenbau-Meister in Deutschland gearbeitet.

Familie Sevindik

1970 gründete Rahmi den türkischen Fußballverein "Ataspor Porz". Heute ist er immer noch dabei - als Schiedsrichter.

Familie Sevindik

1991: Kyung Ja als Braut. Beim zweiten Mal im koreanischen Volkskostüm.

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 07.12.2005
  • Autorin/Autor Bilder zusammengestellt von Kateri Jochum
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7a72
  • Datum 07.12.2005
  • Autorin/Autor Bilder zusammengestellt von Kateri Jochum
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7a72